Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Mit Menschenkenntnis, Leistungsausweis und Persönlichkeit ins Rathaus

Itta Loher, Florastrasse 12, 9200 Gossau

Klar: Monika Gähwiler-Brändle wählen! Ich bin geneigt zu formulieren, wenn sie nicht gewählt wird, verstehe ich das Gossauer Stimmvolk nicht mehr. Denn: Monika Gähwiler ist die Frau, welche die vielen Facetten des politischen Lebens in Gossau kennt. So leitet sie mit Elan die Volksvertreterinnen und -vertreter aller Parteien durch die Geschäfte. Ihre Stärke als Netzwerkerin, kombiniert mit hoher Sachkompetenz, überzeugen dabei und sind zielführend. Monika Gähwiler kennt als Selbstständigerwerbende die Anliegen des Gewerbes und hat als Sozialdemokratin ein grosses Herz für die Randgruppen der Gesellschaft. Unvergesslich ist in diesem Zusammenhang ihr Engagement für die Fahrenden vergangenes Jahr. Monika Gähwiler hat ein vorbildliches ökologisches Bewusstsein und wird unsere Stadt mit grünsozialen Ideen für den Bau, für den Verkehr und das Zusammenleben bereichern. Eine Frau, die alle Anforderungen mit Verstand und Menschenkenntnis angehen und erfüllen wird. Ich wähle sie aus Überzeugung.

Itta Loher, Florastrasse 12, 9200 Gossau

Die berufliche Herkunft und der Leistungsausweis der Neukandidierenden für das Stadtpräsidium Gossau ist für meinen Wahlentscheid eine wichtige Leitlinie. Die hohe Sozialkompetenz von Daniel Lehmann spiegelt sich aber nicht nur in seinem beruflichen Wirken, sondern auch in seinem breiten gesellschaftlichen und politischen Engagement. Daniel Lehmann ist und war täglich mit der ganzen Breite der Gossauer Gesellschaft in Kontakt. Er kennt die Probleme der Menschen von Gossau. Alle Aufgaben macht er engagiert und ohne politischen und medialen Lärm. Solche Menschen möchte ich als Stadtpräsident. Darum wähle ich Daniel Lehmann mit grosser Überzeugung.

Roman Steiger, Fraktionspräsident CVP, Helfenberg 5229, 9200 Gossau

Gossau steht vor ordentlichen Herausforderungen, der Masterplan Gesak ist nur einer davon. Gerade daran wurde schon lange genug herumgedoktert. Jetzt müssen rasch Taten folgen. Vom neuen Stadtpräsidenten erwarte ich deshalb, dass er vom ersten Tag an Vollgas geben kann. Dazu brauchen wir eine Persönlichkeit, die mit Gossau vertraut ist, die weiss (und von der auch wir wissen), wo sie steht, die sich in verschiedenen öffentlichen Organisationen bewährt hat. All dies – und noch einiges mehr – bringt Daniel Lehmann mit. Ich wähle ihn aus Überzeugung und weil ich keine Lust habe, mich auf Experimente einzulassen. Dafür haben wir schlicht keine Zeit!

Franz Würth, Büelwiesstrasse 12, 9200 Gossau

Als neutraler Zuhörer bei der Vorstellung von Wolfgang Giella im «Werk 1» und interessierter Beobachter des «Tagblatt»- Podiums im Fürstenlandsaal konnte ich den Kandidaten der Findungskommission genauer kennen lernen. In vielen Leserbriefen wird auf seine Nachteile bezüglich des Insiderwissens und der mangelnden Vernetzung im Gewerbe hingewiesen. Gerade da sehe ich aber grosses Potenzial für einen unabhängigen und niemandem verpflichteten Kandidaten. Denn politische Ziele und Zukunftsvisionen können von aussen offen und frei angegangen werden. Gute Vernetzung kann von Vorteil sein, aber auch Abhängigkeiten schaffen.

Wolfgang Giellas beruflicher Werdegang mit diversen Erfahrungen, auch im Personalwesen, ist die ideale Voraussetzung für das Amt des Stadtpräsidenten. Die Idee, Start-ups nach Gossau zu holen und Verbindungen über die Gemeindegrenzen hinaus zu schaffen, sind für unsere Stadt, besonders aber für die junge Generation, wegweisend und dringend nötig. Wolfgang Giella hat mich mit seiner ruhigen, sachlichen Art und seinen Zukunftsper­spektiven für Gossau voll und ganz überzeugt!

Markus Niedermann, Büelwiesstrasse 6b, 9200 Gossau

Ich vermisse in Gossau ein Konzept, wie der Bevölkerung günstiges Wohnen ermöglicht wird. Neben den steigenden Krankenkassenprämien sind die hohen Mieten die grösste Belastung in den Haushaltsbudgets. Wir dürfen nicht zulassen, dass Familien aus Gossau wegziehen müssen, nur weil sie keine bezahlbaren Wohnungen mehr finden. Die Stadt muss sich Massnahmen überlegen. Niemand thematisiert im Wahlkampf das Wohnproblem, ausser Monika Gähwiler-Brändle. Ich bin ihr dankbar dafür. Wir wollen in Gossau keine Verhältnisse wie in Zürich oder Genf, wo man locker 4000 Franken für eine 4-Zimmer-Wohnung bezahlen muss. Deshalb muss rechtzeitig geplant werden. Mit Monika Gähwiler im Stadtrat wird das Problem angegangen. Deshalb gebe ich ihr am 26. November meine Stimme.

Antonia Baumgartner Gartenstrasse 3, 9200 Gossau

Gemeinsam für Gossau und Arnegg – so wirbt Monika Gähwiler-Brändle auf Plakaten und auf ihrem Flyer. Darin zeigt sich ihr Charakter. Sie will dem Gemeinwohl dienen, sie hat ein offenes Ohr auch für die «kleinen Leute», für die bescheiden Lebenden und für die leisen Töne. Sie will und kann eine Stadträtin für alle sein. Ihr Ziel ist es, gemeinsam Fortschritte zu erreichen. Es soll keine Bevölkerungsgruppe vergessen gehen oder ausgegrenzt werden. Monika Gähwiler ist in unserer Stadt aufgewachsen und bestens vernetzt. Als aktuelle Parlamentspräsidentin beweist sie Führungserfahrung. Als engagierte Parlamentarierin und Mitglied der Geschäftsprüfungskommission setzt sie sich für gesunde Finanzen ein und kennt auch unsere Stadtverwaltung bestens. Sie ist topmotiviert und kann sich mit voller Kraft auf die anspruchsvollen Aufgaben als Stadträtin konzentrieren. Denn sie muss nicht mehrere berufliche und politische Verpflichtungen und Ämter unter einen Hut bringen. Als Coach ICF wird sie auch im Stadtrat viel zu einer konstruktiven und verantwortungsbewussten Zusammenarbeit beitragen können. Gemeinsame soziale, wirtschaftliche, ökologische und bürgernahe Entwicklung für Gossau und Arnegg: Dafür steht Monika Gähwiler mit Herz, Wille, Erfahrung und Schaffenskraft.

Ruedi Blumer, Kantonsrat SP, Parkweg 6a, 9200 Gossau

Monika, die neue Kraft im Stadtrat. Monika Gähwiler-Brändle ist eine versierte Politikerin. Als Präsidentin des Stadtparlamentes und als GPK-Mitglied kennt sie die Belange der Gossauer Politik bestens. Das Wichtigste aber ist, dass sie als Sozialdemokratin die Anliegen eines grossen Teiles der Bevölkerung vertritt, der seit langem keine Stimme im Stadtrat hat. Als gute Zuhörerin kennt sie die Sorgen von vielen Menschen und setzt sich für ihre Anliegen ein. Ich gebe Monika Gähwiler-Brändle deshalb zu Gunsten einer ausgewogenen Zusammensetzung des Stadtrates meine Stimme.

Paul Vuilleumier Schwanenstrasse 22, 9200 Gossau

Bei den Stadtratswahlen vom 26. November steht für Gossau viel auf dem Spiel. Der Stimmbürger kann sich weiterhin für eine gefestigte, bewährte, bürgerliche Politik entscheiden – oder nicht. Wenn wir Gossau mit anderen Schweizer Städten vergleichen, so ist es nicht von der Hand zu weisen, dass der bürgerlich geprägte Stadtrat vieles richtig gemacht hat. Gossaus Anziehungskraft ist dadurch ungebremst, und so erstaunt es auch nicht, dass der von der linken Seite bemängelte bezahlbare Wohnraum knapp ist. Die Nachfrage ist grösser als das Angebot. Ist das aber ein Grund für weitere staatliche Umverteilungen? Möchten die Bürger wirklich mehr Steuern zahlen, damit die Stadt Genossenschaftswohnungen fördert? Könnten nicht auch einfach die Ansprüche zu hoch sein?

Unter «Stadt Gossau Immobilien»finde ich Dutzende Wohnungen unter 1400 Franken. Zwar keine Neubauwohnungen, aber ein Dach über dem Kopf. Bleiben wir bei diesem bewährten, bürgerlichen Stadtrat. Mit Claudia Martin als Stadträtin und Daniel Lehmann als Stadtpräsident wurden absolut fähige Kandidaten aufgestellt. Claudia Martin bringt langjährige Erfahrung im Stadtparlament mit, und als Kantonsrätin leistet sie hervorragende Arbeit. Ich empfehle deshalb, Claudia Martin und Daniel Lehmann zu wählen und so der Stadt auch in Zukunft die nötige Stabilität und Weitsicht zu verschaffen.

Frank Albrecht, Parlamentarier SVP, Friedbergstrasse 9, 9200 Gossau

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.