Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Mit Gewinn Schulden getilgt

Abschluss Stefan Meier, Präsident des Kirchenverwaltungsrates, kann auf ein finanziell gutes Jahr zurückblicken. Die Jahresrechnung der Katholischen Kirchgemeinde der Region Rorschach weist einen Überschuss von 146575 Franken aus. Und die Rechnung stünde gar noch besser da, hätte man nicht 323150 Franken zusätzlich abgeschrieben und Schulden getilgt. Der Gewinn wird den Reserven zugewiesen, die dadurch neu 2,284 Millionen Franken ausweisen. Zustande gekommen ist der positive Abschluss unter anderem, weil 2017 verschiedene Bauprojekte nicht in Angriff genommen wurden und laufende Planungen aufgrund von fehlenden, personellen Ressourcen zurückgestellt wurden. Ausserdem sind gemäss Stefan Meier 86000 Franken mehr Kirchensteuern eingegangen, als budgetiert.

Für das laufende Jahr ist ein ausgeglichener Voranschlag budgetiert. Der Steuerfuss bleibt für die gegen 9000 Kirchbürger unverändert bei 24 Prozent. Auch ohne Ausgleichszahlungen der Kantonalkirche werde sich die Kirchgemeinde der Region Rorschach finanziell stabilisieren, zeigt sich Stefan Meier überzeugt. Ausserdem betont er, dass den integrierten Gemeinden sämtliche Ansprüche zur Verfügung stehen würden. Die finanziellen Mittel würden um keinen Franken gekürzt. (rtl)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.