Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Mit den Händen heilen

Tag des Strömens Jin Shin Jyutsu ist eine energetische Behandlungsmethode, die auf Selbstheilung und Eigenverantwortung setzt. «Es handelt sich um Wissen, das in uns angelegt ist», sagt die St.
Jin Shin Jyutsu kann jeder bei sich selber anwenden. (Bild: PD)

Jin Shin Jyutsu kann jeder bei sich selber anwenden. (Bild: PD)

Tag des Strömens Jin Shin Jyutsu ist eine energetische Behandlungsmethode, die auf Selbstheilung und Eigenverantwortung setzt. «Es handelt sich um Wissen, das in uns angelegt ist», sagt die St. Galler Jin-Shin-Jyutsu-Praktikerin Iva Herzmann und nennt ein Beispiel: «Wenn wir Kopfweh haben, spüren wir intuitiv, dass uns Handauflegen gut tut.» Auf dieser Erkenntnis baut Jin Shin Jyutsu auf. Ohne Medikamente und ohne Instrumente, nur mit den eigenen Fingern und Händen könne jedermann die Selbstheilungskräfte aktivieren.

Wie das funktioniert, ist am «Tag des Strömens» übermorgen Samstag, 10 bis 16 Uhr, im Pfarreiheim St. Martin-Bruggen zu erfahren. Um 10.30 und 13.30 Uhr laden Praktikerinnen aus der ganzen Ostschweiz zum Schnupperströmen, und um 10.15 und 13.15 Uhr finden kurze Vorträge statt. Schon morgen Freitag, 19.30 Uhr, hält Michael Wirnsperger im Pfarreiheim einen Vortrag zu Jin Shin Jyutsu. Der Arzt für Allgemeinmedizin kombiniert die Methode mit klassischer Schulmedizin. (rbe)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.