Mit dem Zug ins Contura-Land

BENKEN. Bei gutem Wetter werden 30 000 bis 50 000 Besucher am morgigen Besuchstag in den acht Unterlagern des Pfadi-Bundeslagers in der Linthebene erwartet.

Christoph Zweili
Drucken
Teilen

Die Linthebene ist Veloland, das setzen die Pfadis längst um: Nicht nur, dass im Reichenburger Unterlager Terra Nova 2500 Entdecker und Abenteurer einen neuen, noch unerforschten Kontinent mit zugehöriger Hafenstadt und Leuchtturm erforschen. Die Flexibilität der jungen Abenteurer wird mit 100 Drahteseln erhöht, die zu einem symbolischen Beitrag von einem Franken halbtags gemietet werden können. Auch die Nachtwanderer im Biltner Unterlager «Vitae» nahmen in der ersten Lagerwoche die 20 Kilometer von Schänis nach Wängi unter den Sattel, um anschliessend zum Biwakplatz Rossalp aufzusteigen. Frühmorgens ging es dann Richtung Speer, um den Sonnenaufgang zu geniessen.

Kein Velo-Selbstverlad

Innerhalb des Bundeslagers ist das Velo das perfekte Fortbewegungsmittel zwischen den Unterlagern. Das Bundesamt für Landestopographie hat auf einer Sonderkarte im Massstab 1:25 000 nicht nur die Unterlager, sondern auch die Veloverbindungen dazwischen eingezeichnet. Eltern, die morgen mit der Bahn ins Bundeslager reisen, profitieren zwar von 15 SBB-Extrazügen zu den fünf «Contura 08-Bahnhöfen» Benken, Bilten, Uznach, Schübelbach-Buttikon und Ziegelbrücke. Aus Platzgründen sei aber der Velo-Selbstverlad in den Zügen nicht möglich, teilt das Unternehmen mit. Die Fussmärsche von den Bahnhöfen zu den Unterlagern dauern rund 20 Minuten. In den Unterlagern zwei (Schänis), drei und acht (beide Tuggen) wird ein Shuttlebus ab Bahnhof eingesetzt. Für jedes Unterlager steht eine beschränkte Anzahl Parkplätze (Parkgebühr 20 Franken) zur Verfügung: Die Anfahrt ist ab der Autobahn beschildert – unmittelbar bei den Lagerplätzen gibt es keine Parkiermöglichkeiten. Die Besucher verbringen den Tag bei ihren Kindern oder bekannten Pfadis, bestaunen die Lagerbauten und werden bei den Einheiten verpflegt. Für Besucher, welche keine Pfadi-Einheit besuchen, bestehen Verpflegungsmöglichkeiten in den Unterlagern oder im Bistro im Lagerzentrum.

Besucherzentrum in Benken

Im Lagerzentrum von Contura 08 in Benken ist auch das Besucherzentrum zu finden, Rezeption, Poststelle, Funkstation, Museum und Restaurant in einem. Im Gemeindesaal von Benken – fünf Minuten entfernt – sind Bilder, Dokumente, Abzeichen und Fotos über die Pfadi Schweiz seit der Gründung ausgestellt.

Besuchstag 10 bis 16 Uhr www.tagblatt.ch/contura www.contura08.ch ww.sbb.ch/contura08

Aktuelle Nachrichten