Mit dem Rücken zur Wand

Drucken
Teilen

Unihockey Die Frauen des UHC Waldkirch-St. Gallen sind in Rücklage. Sie stehen nach zwei Niederlagen in der Finalserie um den NLB-Meistertitel bereits vor einem entscheidenden Spiel. Morgen müssen sie um 19 Uhr in Waldkirch gegen Unihockey Berner Oberland gewinnen, um die Chancen auf den Titel zu wahren.

Die Bernerinnen konnten die ersten zwei Spiele der Best-of-five-Serie knapp für sich entscheiden. Sie haben damit beim morgigen Spiel bereits den ersten Matchball zum NLB-Meistertitel. Nachdem Waldkirch-St. Gallen den NLA-Aufstieg bereits durch den Finaleinzug realisiert hat, drohen sie, die absolute Krönung zu verpassen. Doch die St. Gallerinnen haben diese Saison schon oft ihre mentale Stärke bewiesen und es ist ihnen zuzutrauen, dass sie den Kopf aus der Schlinge ziehen. Umso mehr nun nach einer Woche, in der Zeit blieb, die beiden Niederlagen zu analysieren. Jetzt wissen die Ostschweizerinnen noch genauer Bescheid über die Spielweise der Berner Oberländerinnen. Gewinnen die St. Gallerinnen das morgige Spiel, geht die Serie mit einem vierten Spiel am Sonntag, 9. April, um 18 Uhr in Seftigen weiter. (nab)