Mit 1,7 Promille am Steuer

Am frühen Sonntagmorgen haben St. Galler Stadtpolizisten einen 24jährigen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, der betrunken hinter dem Steuer sass. Der junge Mann war zuvor bei einer Verkehrskontrolle aufgefallen, weil er sich dieser durch Flucht entziehen wollte. Dabei missachtete er ein Fahrverbot.

Drucken
Teilen

Am frühen Sonntagmorgen haben St. Galler Stadtpolizisten einen 24jährigen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, der betrunken hinter dem Steuer sass. Der junge Mann war zuvor bei einer Verkehrskontrolle aufgefallen, weil er sich dieser durch Flucht entziehen wollte. Dabei missachtete er ein Fahrverbot.

Die Polizisten konnten den Autofahrer nach nur kurzer Verfolgung an der Notkerstrasse stellen. Der Atemlufttest ergab einen Alkoholgehalt von respektablen 1,7 Promille. Der Führerausweis wurde dem jungen Autofahrer an Ort und Stelle abgenommen. Zudem wird er jetzt gemäss gestriger Mitteilung der Stadtpolizei bei der Staatsanwaltschaft St. Gallen angezeigt und muss mit juristischen Sanktionen rechnen. (stapo/vre)