Mit 1,3 Promille Unfall gebaut

RORSCHACHERBERG. Am Freitag ist kurz vor Mitternacht eine 58jährige Autofahrerin auf der Seebleichestrasse auf die Gegenfahrbahn geraten und hat eine Streifkollision mit einem entgegenkommenden Auto verursacht. Danach fuhr sie weiter und konnte erst an ihrem Wohnort angehalten werden.

Drucken
Teilen

RORSCHACHERBERG. Am Freitag ist kurz vor Mitternacht eine 58jährige Autofahrerin auf der Seebleichestrasse auf die Gegenfahrbahn geraten und hat eine Streifkollision mit einem entgegenkommenden Auto verursacht. Danach fuhr sie weiter und konnte erst an ihrem Wohnort angehalten werden.

Die 58jährige Automobilistin war von Staad Richtung Goldach unterwegs, als sie in einer Linkskurve auf die Gegenfahrbahn geriet. Dabei verursachte sie eine seitliche Kollision mit dem entgegenkommenden Auto einer 53jährigen Lenkerin. Die 58-Jährige hielt nach dem Unfall kurz an, fuhr dann aber weiter, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Die Kantonspolizei St. Gallen konnte sie schliesslich an ihrem Wohnort anhalten. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,3 Promille. Der Unfallverursacherin wurde der Fahrausweis abgenommen. (kapo)