Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Mit 101 km/h durchs Dorf gerast

Eggersriet Bei einem Fuss­gängerstreifen auf der Sonnen­talstrasse wurden kürzlich ­Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Diese hätten ergeben, dass in beiden Fahrtrich­tungen rund 23 Prozent aller ­Verkehrsteilnehmer zu schnell unterwegs waren, wie der Gemeinderat im Mitteilungsblatt schreibt. 47 km/h sei «die Durchschnittsgeschwindigkeit der vernünftigen Autofahrer». Dieses Tempo sei aber tendenziell eher zu hoch, da der Fussgängerstreifen auch als Schulübergang diene. Die Messungen seien gerade deswegen an einem Fussgängerstreifen gemacht worden und bei

Schulbetrieb. Der schnellste Autofahrer wurde an einem Vormittag gemessen, mit 101 km/h. «Es ist betrüblich, dass, wenn auch nur bei einzelnen Verkehrsteilnehmern, solche Geschwindigkeiten auf einer Dorfstrasse gemessen werden können», schreibt der Gemeinderat. Die Sicherung des Fussgängerüber­ganges sei somit mehr als ausgewiesen. (gk/cor)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.