Misstöne wegen Umzug

Drucken
Teilen

Museum Das Historische und Völkerkundemuseum will seine Sammlung in die freigewordene Lagerfläche unter dem Stadtpark zügeln. Für die Umzugsarbeiten hat der Stadtrat einen Kredit von 363 000 Franken beantragt. Kritik an dem Antrag kam vor allem aus den Reihen der SVP. So sagte Stadtparlamentarier Christian Neff, diese Aktionen seien vorhersehbar. «Warum muss also zum wiederholten Male nach einem Zusatzkredit gefragt werden?» Clemens Müller (Grüne) konterte und beantragte, den Beitrag auf 400 000 Franken zu ­erhöhen. Damit solle der veranschlagte Bruttolohn der Restauratorin erhöht werden. Müllers Antrag war chancenlos, jener des Stadtrats setzte sich mit 46 zu 10 bei 2 Enthaltungen in der Eventualabstimmung durch und wurde danach bei 2 Nein und einer Enthaltung bewilligt. (ghi)