Missionssynode wird zum Volksfest

ST. GALLEN. Vom 6. bis 9. Juni veranstaltet Mission 21 zusammen mit der reformierten Kirche des Kantons St. Gallen eine internationale Missionssynode, einen Missionstag und ein Volksfest unter dem Motto «Mission moves!».

Merken
Drucken
Teilen

ST. GALLEN. Vom 6. bis 9. Juni veranstaltet Mission 21 zusammen mit der reformierten Kirche des Kantons St. Gallen eine internationale Missionssynode, einen Missionstag und ein Volksfest unter dem Motto «Mission moves!».

Ziele neu definieren

Die Missionssynode des Hilfswerks findet alle drei Jahre statt. Dabei werden gemäss Mitteilung vom 29. Januar die strategischen Ziele von Mission 21 bestimmt. 25 Delegierte der Partnerkirchen und -organisationen in Afrika, Asien und Lateinamerika und 18 Vertreter der europäischen Trägervereine des evangelischen Missionswerks werden erwartet.

Foren und Altstadtfest

Am Missionstag vom 8. Juni wird laut Mission 21 in drei Foren über die Themen Gesundheit, Sicherung der Lebensgrundlagen sowie Friedensarbeit und interreligiöser Dialog diskutiert. Das Missionsfest am 9. Juni beginnt mit einem Gottesdienst in der St. Laurenzen-Kirche. Anschliessend findet ein Volksfest in der St. Galler Altstadt statt. (red.)