Menschliche Stimme trifft auf Orgelklänge

Das Programm 2011 der Rheintalischen Gesellschaft für Musik und Literatur beginnt morgen in der evangelischen Kirche Rheineck.

Drucken
Teilen

Rheineck. Der Organist Kaspar Wagner und der Bariton Samuel Zünd werden in ihrem Konzertprogramm für das Jahr 2011 religiös-geistliche und heiter beschwingte Werke interpretieren. Das Konzert findet am Mittwoch, 12. Januar, um 20 Uhr in der evangelischen Kirche Rheineck statt. Die Abendkasse öffnet aber schon um 19.30 Uhr.

Von klassisch zu modern

Eröffnet wird das Konzert von Samuel Zünd, der in der Stimmlage Bariton während dreier Liedblöcke ernste, religiöse und geistliche Gesänge interpretieren wird. Begleitet wird er von Kaspar Wagner auf der Orgel. Wagner wird auch als Organist Soli geben. Zum Programm gehören das heitere «Scherzo» op. 59 von Louis Vierne und «vier ernste Gesänge» op. 121 von Johannes Brahms. Modern klingen die «Drei geistlichen Gesänge» von Augustus Franz Kropfreiter und die «Variationen über «I got rhythm» für die Orgel von Harold Britton.

Musiker aus dem Rheintal

Kaspar Wagner ist in Thal aufgewachsen und hat Musik studiert. Nach Studien in Orgel, Violine, Klavier, Dirigieren und Gesang schloss er im Hauptfach Orgel mit dem Lehr- und Konzertdiplom ab. Kaspar Wagner ist Kirchenmusiker an der reformierten Kirche in Herisau. Daneben pflegt er eine vielfältige Konzerttätigkeit, erteilt Klavier- und Orgelunterricht und ist Chor- und Orchesterdirigent.

Samuel Zünd ist in Oberriet aufgewachsen und hat am Sweelick Conservatorium in Amsterdam, an der Schola cantorum basiliensis sowie an der Musikhochschule Zürich studiert. Er gibt Liederabende und Konzerte in den USA und der Schweiz und ist in Opernproduktionen von Barock bis Moderne engagiert. (red.)

Aktuelle Nachrichten