Menschenkette für Kinderrechte

Morgen Donnerstag, 12.15 bis 12.45 Uhr, ruft Unicef Schweiz alle Interessierten dazu auf, bei der Kathedrale eine Menschenkette zu bilden. Zum Internationalen Tag der Menschenrechte will das Hilfswerk der Vereinten Nationen die Kinderrechte ins Zentrum der Öffentlichkeit rücken.

Drucken
Teilen

Morgen Donnerstag, 12.15 bis 12.45 Uhr, ruft Unicef Schweiz alle Interessierten dazu auf, bei der Kathedrale eine Menschenkette zu bilden. Zum Internationalen Tag der Menschenrechte will das Hilfswerk der Vereinten Nationen die Kinderrechte ins Zentrum der Öffentlichkeit rücken. Gemäss Mitteilung sterben täglich 17 000 Kinder aus vermeidbaren Gründen wie fehlender Hygiene oder fehlendem Zugang zu sauberem Trinkwasser. Mit der Menschenkette können sich die Teilnehmenden dafür einsetzten, dass jedes Kind eine Überlebenschance erhält. Besammlung ist um 12.15 Uhr beim Seiteneingang der Kathedrale an der Gallusstrasse. Nachdem die Kette gebildet ist, startet sie um 12.30 Uhr und dauert 15 Minuten. Danach gibt es eine wärmende Suppe. (pd/mha)

Aktuelle Nachrichten