Meister des Universums

Die St. Galler Cherry Rocker haben die Schweizer U13-Meisterschaft im Curling gewonnen. Beim ersten Training nach dem Sieg ist die Freude im Team immer noch riesengross.

Katharina Brenner
Drucken
Teilen
St. Gallen - Curling-Training der U13. Das St. Galler Team hat vergangenes Wochenende die Schweizermeisterschaft gewonnen Curlinghalle Lerchenfeld (Bild: Ralph Ribi (Ralph Ribi))

St. Gallen - Curling-Training der U13. Das St. Galler Team hat vergangenes Wochenende die Schweizermeisterschaft gewonnen Curlinghalle Lerchenfeld (Bild: Ralph Ribi (Ralph Ribi))

An Curling-Training ist am Mittwoch in der Halle im Lerchenfeld nicht zu denken. «Jetzt sind wir Schweizer Meister. Wir können nichts mehr lernen», sagt Tobias Hilfiker. Der Zwölfjährige lacht, kaum dass er den Satz ausgesprochen hat, und seine Kollegen von den St. Galler Cherry Rockers stimmen mit ein.

Ein Sieg mit Heimvorteil

Die fünf Buben und das Meitli, zwischen 10 und 13 Jahren, aus St. Gallen, Degersheim und Rorschacherberg, stehen auf dem Eis in der Curlinghalle. Sie tragen dunkelblaue Fleecejacken mit dem Schriftzug JCCSG : «Junioren Curling Center St. Gallen».

Jeden Mittwoch, 13.30 bis 15 Uhr, trainieren sie hier. Mit Heimvorteil haben die Cherry Rocker am vergangenen Sonntag die Schweizer U13-Meisterschaft in St. Gallen gewonnen. Gegen sieben andere Teams haben sie sich dabei durchgesetzt.

«Wir haben gehofft, dass wir gewinnen», sagt Luca de Toffol. «Aber dann hat es schlecht ausgesehen», schiebt Andrin Ziltener nach. Das entscheidende Spiel war das letzte gegen Limmattal. Mit Sieg für die Cherry Rocker. An einem roten Band mit weissen Kreuzen tragen die Kinder jetzt die goldfarbenen Meistermedaillen um den Hals.

Gleiten und wischen

Ob sie spielen dürfen, fragen zwei der Buben Trainerin Patricia Matt. «Klar», sagt sie. Sie ist stolz auf ihr Team, und so kurz nach der Meisterschaft am Wochenende gönnt sie den Kindern die Pause. «Bildet zwei Teams», sagt sie. Das linke Bein angewinkelt, das rechte ausgestreckt, gleitet der erste Bub übers Eis und schiebt einen Curlingstein vor sich her. Als er ihn loslässt, eilen zwei andere Buben herbei, um mit einem Besen vor dem Stein zu wischen.

Was reizt die 10- bis 13-Jährigen am Curling? «Dabei zählt die Taktik», sagt Andrin Ziltener. Alle anderen nicken. «So viele spielen Fussball. Curling ist etwas Spezielles», findet Luca de Toffol. Alissa Rudolf sagt, sie habe Curling bei den Olympischen Spielen im Fernsehen gesehen und wollte es dann auch spielen. Sie ist das einzige Meitli. Das stört die Zehnjährige nicht. Sie kenne es nicht anders: Alissa hat drei Brüder.

Zweiter Titel für die Trainerin

Für Trainerin Patricia Matt ist es der zweite Schweizer-Meister-Titel. Seit 20 Jahren trainiert die 55-Jährige Juniorenmannschaften. Wenn nicht gerade Mittwoch nach dem Meistertitel ist, zeigt sie den Kindern während des Trainings, wie sie den Stein richtig halten, den Körper gerade und das Bein gestreckt. Insgesamt trainiert sie zwölf Kinder. Die anderen sechs sind noch nicht so lange dabei und haben deshalb nicht an der Meisterschaft teilgenommen. Sie sind am Mittwoch auch da und trainieren mit einer Aushilfe am anderen Ende des Eisfelds.

Die Regeln seien beim Curling dieselben – egal ob Kinder oder Erwachsene, sagt Matt. Nur die Steine sind fast um die Hälfte leichter: Sie wiegen 10,5 Kilogramm. Und die Spiele dauern nur eine Stunde, etwa halb so lang wie die der Erwachsenen.

Während das andere Team gerade am Zug ist, sagt Tobias Hilfiker zur Trainerin: «Als nächstes kommt die Europameisterschaft!» Für die Junioren gebe es die noch gar nicht, entgegnet Matt. Davon lässt sich Tobias nicht abhalten und malt sich aus, wie es weitergehen könnte: «Nach der EM die WM und dann die Universums-Meisterschaft.»

St. Gallen - Curling-Training der U13. Das St. Galler Team hat vergangenes Wochenende die Schweizermeisterschaft gewonnen Curlinghalle Lerchenfeld (Bild: Ralph Ribi (Ralph Ribi))

St. Gallen - Curling-Training der U13. Das St. Galler Team hat vergangenes Wochenende die Schweizermeisterschaft gewonnen Curlinghalle Lerchenfeld (Bild: Ralph Ribi (Ralph Ribi))

St. Gallen - Curling-Training der U13. Das St. Galler Team hat vergangenes Wochenende die Schweizermeisterschaft gewonnen Curlinghalle Lerchenfeld (Bild: Ralph Ribi (Ralph Ribi))

St. Gallen - Curling-Training der U13. Das St. Galler Team hat vergangenes Wochenende die Schweizermeisterschaft gewonnen Curlinghalle Lerchenfeld (Bild: Ralph Ribi (Ralph Ribi))

Die Schweizer Meister der Unter-13-Jährigen (von links hinten): Andrin Ziltener, Tobias Hilfiker, Timon Biehle, Alissa Rudolf, Trainerin Patricia Matt, Lucca De Toffol und Jonathan Flury. (Bilder: Ralph Ribi)

Die Schweizer Meister der Unter-13-Jährigen (von links hinten): Andrin Ziltener, Tobias Hilfiker, Timon Biehle, Alissa Rudolf, Trainerin Patricia Matt, Lucca De Toffol und Jonathan Flury. (Bilder: Ralph Ribi)