Mein Sommer mit dem Grizzlybären

Diesen Sommer ist unsere Familie nach Kanada in die Ferien gereist. Wir haben uns mit dem Wohnwagen auf den Weg gemacht durch die Natur Kanadas. Wir wollten unbedingt die wilden Tiere des Landes sehen, vor allem die Grizzlybären.

Aufgezeichnet von Selina Schmid
Drucken
Teilen
Lea Lanter, 18 Maturandin, Goldach (Bild: pd)

Lea Lanter, 18 Maturandin, Goldach (Bild: pd)

Diesen Sommer ist unsere Familie nach Kanada in die Ferien gereist. Wir haben uns mit dem Wohnwagen auf den Weg gemacht durch die Natur Kanadas. Wir wollten unbedingt die wilden Tiere des Landes sehen, vor allem die Grizzlybären. Nachdem wir Steinböcke, Schwarzbären, Streifenhörnchen und Grauwale gesehen hatten, durch einen Nationalpark nach dem anderen gewandert sind, aber noch immer kein Grizzly aufgetaucht war, beschlossen wir in ein Bärengebiet zu fahren. Wir wussten, dass beim Lake Louis Bären oft gesichtet werden. Aber obwohl wir mit einer Gondel in die Höhe gefahren und stundenlang gewandert sind, sahen wir keinen. Wir hatten es schon aufgegeben, stiegen in die Gondel nach unten und da sahen wir ihn: Ganz friedlich sass der Grizzlybär auf der Wiese unter der Gondel. Wir waren so fasziniert davon, dass wir schliesslich viermal die Gondel nach oben und unten gefahren sind, nur um ihn noch ein wenig länger zu beobachten.

In Kanada hat uns auch das Heimweh umgetrieben. So kam es, dass wir jeden Abend im Nirgendwo draussen auf unserem Tablet das St. Galler Tagblatt gelesen haben. So konnten wir immerhin ein wenig den Kontakt nach zu Hause behalten.

Aktuelle Nachrichten