Mehr Schutz für Samen im Botanischen Garten

In der Anzuchtgärtnerei des Botanischen Gartens befindet sich eine wertvolle Samensammlung und das Archiv. Beides soll nun durch eine Sanierung besser geschützt werden.

Drucken
Teilen

Der Botanische Garten hegt eine umfangreiche und wertvolle Sammlung mit seltenen Samen. Diese befindet sich im Bürogebäude der Anzuchtgärtnerei. Für die Erhaltung der Sammlung und des Gartenarchivs sind laut einer Parlamentsvorlage brandschutztechnische Massnahmen nötig. Das Stadtparlament wird in seiner nächsten Sitzung vom 27. April über das Projekt und die dafür nötigen Kosten von 805 000 Franken beraten.

Verkleidung und Fluchtweg

Gemäss Parlamentsvorlage ist das Bürogebäude schon heute durch eine Brandmauer von der danebenliegenden Orangerie getrennt. Im gesamten Bürogebäude fehlen jedoch der Brandschutz und eine Wärmedämmung.

Die Brandsicherheit soll nun mit Massnahmen an der Decke des Gebäudes und bei der Treppe verbessert werden. Sämtliche Dachschrägen und Wände würden feuerhemmend und wärmeisolierend verkleidet.

Für die Arbeitsplätze im Dachgeschoss ist ein sicherer Fluchtweg mit einer nichtbrennbaren Treppe vorgesehen.

Den restlichen Platz im Obergeschoss neben der Samensammlung und den diversen Archiven wird ein abgeschlossener Raum einnehmen, wo Schilder graviert werden können, heisst es in der Vorlage weiter.

Hundertjährige Wand sanieren

Neben den Brandschutzmassnahmen gehört zum Gesamtprojekt, das dem Parlament vorliegt, auch die Sanierung einer beschädigten, bald hundertjährigen Wand der Anzuchtgärtnerei.

Die bestehende Konstruktion mit Einfachverglasung wird abgebrochen und mit einer neuen Isolierverglasung versehen. Bestehende Heizungs- und Sanitärleitungen sowie die elektrische Installation müssen ebenfalls angepasst werden.

Für diese Wandsanierung wird mit Kosten von 355 000 Franken gerechnet, die Brandschutzmassnahmen kommen auf 450 000 Franken zu stehen.

Falls das Parlament den nötigen Verpflichtungskredit erteilt, untersteht dieser Beschluss dem fakultativen Referendum. (rst)

Aktuelle Nachrichten