Medaillensatz für Geschwister Benz

Merken
Drucken
Teilen

Orientierungslauf Die Geschwister Leonie, Andrin und Julian Benz aus Untereggen holen in der Jahreswertung der Nord­ostschweizer OL-Meisterschaft gleich einen ganzen Medaillensatz. Am erfolgreichsten war die 12-jährige Leonie. Sie gewann bei sieben von neun Läufen das Punktemaximum und holte damit souverän die Goldmedaille in der Gesamtwertung. Zudem schrammte sie an drei Schweizer Meisterschaften (Mitteldistanz, Sprint und Team) jeweils nur knapp am Podest vorbei. In der nationalen Jahreswertung erreichte sie den siebten Rang.

Bei den 16-Jährigen verpasste Andrin Benz den Nordostschweizer Gesamtsieg hauchdünn. Im Schlusssprint büsste er zwei Sekunden ein, verpasste damit den Sieg sowohl in der Tages- als auch in der Jahreswertung. Er erreichte den siebten Rang in der nationalen Jahreswertung. Der 8-jährige Julian Benz konnte sich in der Kategorie H10 behaupten und in der regionalen Gesamtwertung die Bronzemedaille gewinnen.

Der 14-jährige St. Galler Joschua Schilter gewann den Schlusslauf der Nordostschweizer OL-Meisterschaft und da- mit auch die Jahreswertung. Das St. Galler Nachwuchstalent schaffte es, die aus neun Läufen bestehende Gesamtwertung mit dem Punktemaximum abzuschliessen. (ew)