Maturaarbeit ausgezeichnet

Drucken
Teilen

Vegan Sarina Koller von der Kantonsschule am Brühl hat den ersten Preis für die beste naturwissenschaftlichen Maturaarbeit gewonnen. Dieser wird vom WWF und der St. Gallischen Natur­wissenschaftlichen Gesellschaft verliehen. Thema der Arbeit mit dem Titel «Esse roh, lebe froh!?» ist die vegane Ernährung. Basis für den dreimonatigen Selbstversuch war gemäss Mitteilung die Auslegung des Ist-Zustands vor der Ernährungsumstellung. So hat Seraina Koller ihre Blutwerte und den Blutzucker untersuchen lassen, die Vitaminwerte aufgezeigt, die Körper- und Hauttemperatur gemessen und weitere Parameter wie ihre körperliche und schulische Leistungsfähigkeit, ihren seelischen Zustand oder ihre Erscheinung erfasst. Zum Schluss verglich sie die Ergebnisse. Fazit: Einige, aber bei weitem nicht alle Parameter waren besser als vorher, einige sogar schlechter. (pd/dag)