Massenschlägerei beim Bohl

Am frühen Sonntagmorgen kam es beim Bohl zu einer Massenschlägerei. Zwei Gruppen von insgesamt etwa 20 Personen gingen laut Stadtpolizei aufeinander los. Eine unbeteiligte Person, welche die Auseinandersetzung schlichten wollte, kassierte mehrere Faustschläge und Tritte ins Gesicht.

Drucken
Teilen

Am frühen Sonntagmorgen kam es beim Bohl zu einer Massenschlägerei. Zwei Gruppen von insgesamt etwa 20 Personen gingen laut Stadtpolizei aufeinander los. Eine unbeteiligte Person, welche die Auseinandersetzung schlichten wollte, kassierte mehrere Faustschläge und Tritte ins Gesicht. Die Verletzungen mussten im Kantonsspital behandelt werden. Beim Täter handelt es sich um einen algerischen Asylbewerber. Er wurde angezeigt. Bei der Schlägerei wurde ausserdem ein Fahrzeug beschädigt. (stapo)

Aktuelle Nachrichten