Maschinen aus Baucontainer gestohlen

WITTENBACH. Über das Wochenende sind Unbekannte in einen Baucontainer beim Abacus-Platz eingebrochen, schreibt die Kantonspolizei in einer Medienmitteilung. Das Deliktsgut und der angerichtete Sachschaden belaufen sich auf mehr als 10 000 Franken.

Drucken
Teilen
Gian Andrea Rezzoli Sprecher Kantonspolizei (Bild: kapo)

Gian Andrea Rezzoli Sprecher Kantonspolizei (Bild: kapo)

WITTENBACH. Über das Wochenende sind Unbekannte in einen Baucontainer beim Abacus-Platz eingebrochen, schreibt die Kantonspolizei in einer Medienmitteilung. Das Deliktsgut und der angerichtete Sachschaden belaufen sich auf mehr als 10 000 Franken.

Täter noch unbekannt

Gian Andrea Rezzoli, Mediensprecher der Kantonspolizei St. Gallen, erklärte auf Anfrage, dass die Täter noch nicht bekannt seien. Die Chancen, die Täterschaft ausfindig zu machen, stünden jedoch gut. Die Seriennummern des entwendeten Werkzeugs, darunter etwa Bohrhämmer und Kreissägen, werden in ein Fahndungssystem eingespeist. Auffällige Waren könnten so beim Überschreiten der Grenze oder beim versuchten Verkauf schnell ausfindig gemacht werden.

Kein Einzelfall

Der Raub in Wittenbach ist kein Einzelfall. Obwohl das illegale Geschäft mit hohen Risiken verbunden sei, werden oft Geräte vom kleinen Handwerkzeug bis zu ganzen Kücheneinrichtungen oder sogar tonnenschwere Schaufelbagger von Baustellen entwendet, sagt Rezzoli. Meist würden sie in Osteuropa verkauft. Die Baufirmen selbst treffe da keine Schuld. Für Sicherheitsvorkehrungen sei auf den Baustellen ausreichend gesorgt. Wichtig sei ein sauber geführtes Inventar mit Beschreibungen und Seriennummern der Werkzeuge und Maschinen, um so den grössten Schaden vermeiden zu können. (jm)

Aktuelle Nachrichten