Martin Würmli wird Stadtschreiber von Zug

Eine überraschende Personalie vermeldete gestern die Kommunikationsstelle der Stadt Zug: Martin Würmli, der auch schon als Stadtratskandidat in St. Gallen gehandelt wurde, wird neuer Zuger Stadtschreiber. Amtsantritt ist am 1. Juni.

Drucken
Teilen
Martin Würmli Stadtparlamentarier und Präsident CVP Stadt St. Gallen (Bild: Ralph Ribi)

Martin Würmli Stadtparlamentarier und Präsident CVP Stadt St. Gallen (Bild: Ralph Ribi)

Eine überraschende Personalie vermeldete gestern die Kommunikationsstelle der Stadt Zug: Martin Würmli, der auch schon als Stadtratskandidat in St. Gallen gehandelt wurde, wird neuer Zuger Stadtschreiber. Amtsantritt ist am 1. Juni. Entsprechend werde der 36jährige Rechtsanwalt, der seine letzten vier Berufsjahre als Departementssekretär des Gesundheits- und Sozialdepartements von Appenzell Innerrhoden tätig war, seinen Wohnsitz «so rasch als möglich» in die Innerschweiz verlegen. Der Entscheid, nach Zug zu wechseln, hat auch private Gründe. Martin Würmlis Partnerin lebt seit zwei Jahren dort.

Würmli bekleidet in der Region zahlreiche Ämter, die nun anderweitig besetzt werden müssen. Zunächst das Präsidium der CVP-Stadtpartei. Laut Würmli steht ein Nachfolger parat, die Wahl erfolge am 1. April, der Name bleibe aber vorerst noch geheim. Offen ist die Nachfolge hingegen bei der TCS-Regionalgruppe St. Gallen und Umgebung, die Würmli ebenfalls präsidiert. Wer im Stadtparlament nachrückt, soll sich demnächst klären. Gemäss CVP-Liste von den Parlamentswahlen 2012 käme als nächste die Logopädin Gisela Keller an die Reihe. Erhalten bleibt Würmli der Stadt dafür als Gästebetreuer am CSIO. (gel)

Aktuelle Nachrichten