Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Marlis Eeg beendet ihre politische Karriere

Gossau Marlis Eeg von der SP tritt als Gossauer Stadtparlamentarierin zurück. Wie die Partei in einer Mitteilung schreibt, haben gesundheitliche Gründe den Ausschlag für diesen Entscheid gegeben. Es seien keine lebensbedrohlichen Umstände, sagt Parteipräsident Ruedi Blumer auf Anfrage. Doch Marlis Eeg sei gezwungen, etwas kürzer zu treten – auch beruflich. Wer für sie nachrückt, will die SP noch nicht bekanntgeben. Gespräche hätten aber bereits stattgefunden und es sei schon ziemlich definitiv, wer den Platz von Marlis Eeg einnehmen werde. Rechnerisch gesehen müsste der pensionierte Lehrer Werner Bischofberger nachrücken, der bei den Wahlen auf dem ersten Ersatzplatz der SP-Lis­te landete.

Marlis Eeg rückte einst ebenfalls nach: Vor vier Jahren übernahm sie das Parlamentsamt, als Karl Bürki in den Kantonsrat gewählt wurde. In den vergangenen Jahren wurde sie problemlos wiedergewählt. Die SP lobt Marlis Eeg, die sich schnell im Parlament eingelebt habe und sich gemäss Mitteilung besonders in der Baukommission und in Bildungsfragen stark engagiert hat. Die Partei wünscht ihr alles Gute für die Zukunft, insbesondere für ihre Gesundheit. (ses)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.