Marktplatz in Bauernhand

Der Bauernmarkt ist wieder in der Stadt. Nach der verschneiten Premiere vom Donnerstag findet er ab nächster Woche bis Ende November jeweils am Freitagmorgen statt.

Drucken
Teilen
Von Hand verzierte Ostereier aus der Region: Der Bauernmarkt ist auf den Marktplatz zurückgekehrt. (Bild: Ralph Ribi)

Von Hand verzierte Ostereier aus der Region: Der Bauernmarkt ist auf den Marktplatz zurückgekehrt. (Bild: Ralph Ribi)

Es ist wieder Bauernmarktzeit. Vorgestern haben Bäuerinnen und Landwirte aus der Region erstmals in diesem Jahr ihre Stände rund um das Vadian-Denkmal aufgestellt. Ab nächster Woche und bis Ende November findet der St. Galler Bauernmarkt dann jeweils am Freitagmorgen statt, zwischen 7.30 Uhr und 13 Uhr.

Das Wiedersehen mit den Marktfahrern sei schön gewesen, sagt Ruth Zürrer, Mitbegründerin des bereits 20jährigen Bauernmarktes.

Der Verkauf sei gut gelaufen, Euphorie habe aufgrund der tiefen Temperaturen und des Schneefalls aber keine geherrscht – «freiwillig wäre ich wohl auch nicht in die Kälte rausgegangen», meint sie schmunzelnd. Wärmer wird sicher der 6. August. An diesem Tag sei ein spezieller Anlass geplant, so Zürrer, «mit einem Blick auf vergangene Bauernmärkte und einem Blick nach vorne». (per)

Aktuelle Nachrichten