Markantes Gebäude

Die Gebäude von Franz Zürn prägen noch heute das Bild unserer Stadt. Von der von Architekt Adolf Gaudy 1912 im Jugendstil geschaffenen Stickereianlage sind die Grundelemente mit den dreiteiligen Fenstern zu erkennen. Der Bau steht südwestlich des Industriestrasse-Bahnübergangs.

Drucken
Teilen

Die Gebäude von Franz Zürn prägen noch heute das Bild unserer Stadt. Von der von Architekt Adolf Gaudy 1912 im Jugendstil geschaffenen Stickereianlage sind die Grundelemente mit den dreiteiligen Fenstern zu erkennen. Der Bau steht südwestlich des Industriestrasse-Bahnübergangs. 1991 verlor das Geschäftshaus viel von seinem Charakter, als es aufgestockt wurde. Zürns herrschaftliche Villa Lindenhof an der Thurgauerstrasse war ebenfalls von Adolf Gaudy 1925 erbaut worden. Der ledig gebliebene Zürn konnte sich nur vier Jahre an seinem Wohnsitz erfreuen, er starb 1931. Seit 1992 ist das Gelände um den Lindenhof hufeisenförmig mit Wohnhäusern überbaut worden. Damit hat der markante Bau seine einst dominierende Lage am See verloren. (el)