Marcel Rotach wählen und gute Bedingungen für die Wirtschaft schaffen

Die Menschen in unserer Stadt haben vielfältige Bedürfnisse: Ausbau des öffentlichen Verkehrs oder der Strassen, ein grösseres Kulturangebot, eine moderne Infrastruktur, Neugestaltung von Plätzen und vieles mehr.

Werner Kühne Stadtparlamentarier Fdp Sonnenhaldenstr. 38, 9008 St. Gallen
Merken
Drucken
Teilen

Die Menschen in unserer Stadt haben vielfältige Bedürfnisse: Ausbau des öffentlichen Verkehrs oder der Strassen, ein grösseres Kulturangebot, eine moderne Infrastruktur, Neugestaltung von Plätzen und vieles mehr. Das grosse Erwachen kommt jeweils spätestens dann, wenn es um die Frage der Finanzierung geht. Ironischerweise stammen die teuersten Ideen und Vorschläge meist von der politischen Seite, die wenig zu gesunden Finanzen beiträgt.

Es gilt aber nach wie vor die einfache Regel: Um Geld auszugeben, muss man es zuerst verdienen. Im Stadtrat werden die Weichen gestellt für einen ausgeglichenen Finanzhaushalt. Dazu gehört eine konsequente Kontrolle der Ausgaben, der Verzicht auf reinen Wunschbedarf, vor allem aber die Pflege des Wirtschaftsstandorts. Unternehmen tragen unsere Stadt als wichtige Steuerzahler und als Arbeitgeber von Menschen, die wiederum Steuern zahlen. Kurz und gut: Wer keine guten Voraussetzungen für Unternehmen schafft, wird über kurz oder lang seine Aufgaben nicht erfüllen können – von Grossprojekten ganz zu schweigen.

Marcel Rotach hat in seinen Jahren als Stadtparlamentarier bewiesen, dass er diese Zusammenhänge kennt. In der Steuerpolitik und bei den Rahmenbedingungen für Unternehmen hat er stets die Interessen der Stadt vertreten und überlegt gehandelt und entschieden. Das kommt übrigens nicht nur den Finanzen zugute. Ein gesundes, aktives Gewerbe ist auch ein wichtiger Beitrag zu einer lebendigen Stadt.

Den Wahlslogan einer linken Partei «Für alle statt für wenige» kann ich unterschreiben. Aber bei den Stadtratswahlen gilt er nicht für jene Partei, sondern für Marcel Rotach. Er ist der Kandidat für alle St. Gallerinnen und St. Galler, weil seine Politik allen nützt. Denn sein Einsatz zugunsten der Wirtschaft ist ein Engagement für die ganze Stadt.