Märchen im Museum

Anlässlich der Sonderausstellung «Verdingkinder reden» erzählt die Museumspädagogin im Historischen und Völkerkundemuseum die Geschichte «Die schwarzen Brüder» nach dem Roman von Lisa Tetzner. Die Erzählung handelt vom kleinen Giorgio aus dem Verzascatal, der im 19.

Merken
Drucken
Teilen

Anlässlich der Sonderausstellung «Verdingkinder reden» erzählt die Museumspädagogin im Historischen und Völkerkundemuseum die Geschichte «Die schwarzen Brüder» nach dem Roman von Lisa Tetzner. Die Erzählung handelt vom kleinen Giorgio aus dem Verzascatal, der im 19. Jahrhundert nach Mailand verkauft wird, um dort als Kaminfegerbub zu arbeiten. Die Veranstaltung ist für Kinder ab vier Jahren geeignet. Eintritt fünf Franken. (pd)