Lyrische Popmusik in der Kirche

Drucken
Teilen

Gossau Kommenden Sonntag, 4. März, treten die Kirchenmusiker Natasha und Andreas Hausammann in der Kirche Haldenbüel auf.

In der christlichen Musikszene sind Natasha und Andreas gemäss Mitteilung längst kein Geheimtipp mehr. Seit über 17 Jahren spielt das Duo in Ostschweizer Kirchen. Ihr erstes Album «Gute Gegenwart» erhielt in der christlichen Presse gute Kritiken, wie es in der Mitteilung weiter heisst. 2014 ist das zweite Album erschienen. Es trägt den Titel «Es tagt». Dreizehn Lieder erzählen vom Moment zwischen Nacht und anbrechendem Tag. Die Kompositionen sind gemäss Mitteilung harmonisch reichhaltig, formal eigenwillig und inhaltlich tiefgreifend. Das Konzert beginnt um 17 Uhr. (pd/al)