Luxusbierglas geht fremd

MÖRSCHWIL. Die Freude war nicht nur in Mörschwil gross, als der St. Galler Ruedi Baer vor wenigen Tagen ein über hundert Jahre altes Bierglas der ehemaligen Brauerei Freihof ersteigert hatte – für 2500 Franken (Tagblatt vom 13. November).

Mörschwil. Die Freude war nicht nur in Mörschwil gross, als der St. Galler Ruedi Baer vor wenigen Tagen ein über hundert Jahre altes Bierglas der ehemaligen Brauerei Freihof ersteigert hatte – für 2500 Franken (Tagblatt vom 13. November). Etliche Reaktionen hat der Leiter des Saurer-Museums Arbon seither erhalten. «Nur positive», wie er sagt, auch wenn er damit gerechnet habe, dass ihn der eine oder andere als «Spinner» bezeichne.

Glas gehört hinter Glas

Gar überschwenglich freut sich der Verein Bierglasmuseum, der in Rorschacherberg rund 1700 Gläser ausstellt. «Mit dem Erwerb des Glases durch Rudolf Baer konnte das wertvolle Kulturgut der weiteren Spekulation entzogen werden. Dafür gebührt Rudolf Baer unser herzlichster Dank», teilt Co-Präsident Jürg Keel mit. Und verbindet den Dank gleich mit einem Wunsch: Baer möge das Glas dem Verein für den Tag der offenen Tür am Samstag, 24. November, ausleihen. So hätte eine grössere Anzahl von Bierglasliebhabern die Gelegenheit, das Objekt aus der Nähe zu bestaunen. Baer, der es bisher immer seltsam fand, dass Leute leere Gläser und Flaschen sammeln, kommt dem Wunsch gerne nach. Allerdings unter der Bedingung, dass das «teuerste Bierglas der Schweiz» in einer Vitrine ausgestellt wird. Und nicht schon am Samstag, sondern erst später. Denn zuerst einmal müsse er das Glas beim Verkäufer in Wittenbach abholen, sagt Baer.

Höchstens einen Tag lang

Nun, aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Jürg Keel wird im Frühling erneut anfragen. Immerhin hätten auch die Rorschacherberger das Glas gerne ersteigert. «Aber als wir darauf aufmerksam geworden sind, war der Preis schon weit über unserem Budget», sagt Keel. Dass das Glas hinter Glas komme, sei klar. Ebenso, dass es höchstens einen Tag lang ausgestellt werde. Es über Nacht zu behalten, das wäre dann doch der Verantwortung zu viel. (cor)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.