Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Liebe Post, erzählt doch die Wahrheit

«Post will Filiale im Mettendorf schliessen», Ausgabe 13. Juni
Sandro D’antuono, Dareva AG, Lerchenstrasse 44, 9200 Gossau

Ich weiss schon seit Januar, dass die Post-Filiale im Mettendorf schliessen wird. Mein Treuhandbüro teilt sich den Eingang mit dieser Poststelle und ich hatte mich für die Übernahme der Postagentur bemüht. Dass die Post ihre Strategie für den rückläufigen Markt der Zu­stellung von Briefen und Paketen vorantreibt und Poststellen schliesst, liegt in der Natur der Entwicklung der Digitalisierung und in der sinnvollen wirtschaftlichen Betrachtungsweise der Post. Würde die Post in diesem Segment dauernd Verluste publizieren, würden wir ihr die Verschwendung von Steuergeldern vorwerfen. Unsere Gesellschaft verändert sich rasant. Wehren wir uns gegen diese Schliessungen und somit gegen die Veränderung, zeigen wir unsere Verunsicherung und auch die Angst, die wir vor dieser Entwicklung haben. Ganz menschlich also. Wir werden uns daran gewöhnen müssen, dass sich unsere «Umwelt» rasant verändert, unseren Alltag umkrempelt und sich unsere jahrelangen Gewohnheiten in Luft auflösen. Es sind die ­Mutigen, die schon zur Zeit der Industrialisierung die Nase vorn hatten und es waren vor gut 20 Jahren auch wieder die Pioniere, die das Internet zur Erfolgsgeschichte machten. Ich bin überzeugt, dass auch jetzt im Zeitalter der Digitali­sierung wieder Mut dazugehört, sich dieser Veränderung zu stellen. Aber ich glaube auch, dass dieser Schritt wieder sehr viel Gutes hervorbringen wird. Denken in grösseren Dimen­sionen ist dabei sehr hilfreich. Was mich jedoch stört, ist, dass für diese Veränderungen nicht die Wahrheit herangezogen wird. Die Wahrheit ist doch, dass die Poststelle im Mettendorf eine enorm hohe Frequenz aufweist. Der Grund der Schliessung kann also keinesfalls, wie in der Pressemitteilung zu lesen war, die ungenügende Nutzung sein, sondern die übergeordnete strategische Ausrichtung der Post. Liebe Post, erzählt die Geschichte der Entwicklung zu diesem Entscheid und nehmt den Menschen die Unsicherheit und die Angst. Das wirkt viel nachhaltiger und vertrauenswürdiger.

Sandro D’Antuono, Dareva AG, Lerchenstrasse 44, 9200 Gossau

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.