Lichtensteiger tritt zurück

WITTENBACH. Die CVP Wittenbach ist derzeit ohne Präsident. Laut einer Mitteilung der Partei im aktuellen «Gemeindepuls» ist Hans Lichtensteiger an der vergangenen Vorstandssitzung aus «sachpolitischen und persönlichen Gründen» zurückgetreten.

Merken
Drucken
Teilen

WITTENBACH. Die CVP Wittenbach ist derzeit ohne Präsident. Laut einer Mitteilung der Partei im aktuellen «Gemeindepuls» ist Hans Lichtensteiger an der vergangenen Vorstandssitzung aus «sachpolitischen und persönlichen Gründen» zurückgetreten. Lichtensteiger selber wollte sich dazu gestern nicht äussern, da es dafür noch zu früh sei.

Der ehemalige Leiter des Wittenbacher Bausekretariats hatte das Präsidium der Ortspartei nach seiner Pensionierung im Juli 2013 übernommen. Die CVP Wittenbach erlebte unter Lichtensteiger eine bewegte Zeit. An derselben Hauptversammlung wurden mit Priska Maag und Thomas Fisch zwei neue Vorstandsmitglieder gewählt, zwei weitere Neue folgten im Mai 2014 mit Erich Eberle und Armin Egger. Ausserdem verlor die CVP nach dem Rücktritt von Patrick Hersche einen Gemeinderatssitz an die BDP. (jw)