Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Lichtblick für Alterswohnen im Riethüsli

Seit über neun Jahren wird im Riethüsli um das Projekt «Wohnen im Alter» gerungen. Ginge es nach dem Quartierverein und der Bauherrin, der christlichsozialen Wohnbaugenossenschaft, würde es auf der Wiese gegenüber der Gewerbeschule (GBS) realisiert werden.

Seit über neun Jahren wird im Riethüsli um das Projekt «Wohnen im Alter» gerungen. Ginge es nach dem Quartierverein und der Bauherrin, der christlichsozialen Wohnbaugenossenschaft, würde es auf der Wiese gegenüber der Gewerbeschule (GBS) realisiert werden. Der Sachverständigenrat hatte das Grundstück aber als ungeeignet beurteilt, worauf die Stadtplanung der Bauherrin die Wiese neben dem Schulhaus und den Kirchen als Alternative vorschlug. Ende Juni haben sich die beiden Parteien erneut getroffen. Aus Sicht der Bauherrin sind die Verhandlungen gut gelaufen, wie die christliche Wohnbaugenossenschaft nun verlauten lässt.

Keine Alternative

«Wir haben ein erstes Etappenziel erreicht», sagt Fabian Koch, Projektleiter und Vorstandsmitglied der Genossenschaft. Nach dem Gespräch Ende Mai habe man zusammen mit der Spitex Notker die Vor- und Nachteile der Standorte geprüft. «Wir kamen zum Schluss, dass die Wiese gegenüber der GBS geeigneter ist.» Mit seinen Argumenten konnte er an der zweiten Verhandlungsrunde im Juni überzeugen. Die Vertreter der Stadt lenkten ein.

Abwarten, dann planen

Nun liegt der Ball beim Stadtrat. Ihm liegt inzwischen ein Umzonungsgesuch von der Ortsbürgergemeinde vor. Diese ist Eigentümerin der in der Grünzone liegenden Wiese. Stimmt der Stadtrat und das Parlament dem Begehren zu, wird das fakultative Referendum nicht ergriffen und gehen keine Einsprachen ein, kann die Wiese in eine Zone für öffentliche Bauten umgezont werden. Damit hätte das Projekt eine wichtige Hürde genommen. Bis es so weit ist, hält sich Koch zurück: «Mit Planung beginnen wir, wenn entschieden wurde.» (ses)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.