LESEFÖRDERUNG: Nachts in der Bibliothek

Morgen findet die Schweizer Erzählnacht statt. Auch Bibliotheken aus der Region Rorschach machen mit. Das Motto «Mutig, mutig!» interpretiert jede anders.

Drucken
Teilen

Mut und Geschicklichkeit – das braucht es, um sich morgen Freitag den Herausforderungen in der Bibliothek Rorschach-Rorschacherberg zu stellen. Denn die diesjährige Schweizer Erzählnacht steht unter dem Motto «Mutig, mutig!». Sie ist ein Leseförderungsprojekt des Schweizerischen Instituts für Kinder- und Jugendmedien SIKJM in Koordination mit Bibliomedia Schweiz und Unicef Schweiz.

Die kleinen und grossen ­Besucherinnen und Besucher können sich in der Bibliothek in Rorschach auf zahlreiche Überraschungen zum aktiven Mitmachen freuen. Das Team der Ludothek ist ebenfalls mit von der Partie und präsentiert eine Reihe Spiele für alle Altersstufen. Für ganz Mutige steht eine Bühne ­bereit, um selber eine Geschichte vorzutragen, einen Witz zu ­erzählen oder gar ein Lied zu singen. Von Ronja Räubertochters beherztem Einstehen für die Freundschaft bis zu den mutigen Abenteuern von Pippi Langstrumpf: Figuren aus der Kinder- und Jugendliteratur beweisen viel Mut. Sie lassen Ungerechtigkeiten nicht auf sich sitzen, sie ­wagen den Sprung ins Ungewisse und stellen sich ihren Ängsten. Die Heldinnen und Helden inspirieren dazu, mutig zu sein – ob beim Taufritual im Pfadilager, beim Eingestehen der ersten Liebe oder beim Einsatz von Zivilcourage im Alltag. Die Erzählnacht in der Bibliothek im «Treppenhaus» an der Kirchstrasse 3 findet von 19.30 bis 22 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Anlass eignet sich laut Organisatoren sowohl für Kinder als auch für Erwachsene.

Mut zur Integration

Auch die Freihandbibliothek Steinach beteiligt sich an der diesjährigen Erzählnacht. Ihre Interpretation des Mottos: ­Migration und Integration. Los geht’s um 18.30 Uhr. In Zusammenarbeit mit Steinacher Asyl­suchenden und Mitwirkenden des «Café International» werden kulinarische Snacks angeboten. Viertklässlerinnen und Viertklässler führen von 19 bis 19.30 Uhr ins Thema ein. Von 19.30 bis 20 Uhr liest die Autorin Reni Villiger aus ihrem Buch «Die verlorene Jugend; eine Jugend im Sarganserland» vor. Von 20.15 bis 20.45 Uhr findet ein Gespräch mit Familie Lenz statt – darüber, wie Integration erfolgreich gelingen kann.

Waldspaziergang bei Nacht

In der Bibliothek Rheineck beginnt der Anlass für alle angemeldeten Kinder um 20 Uhr. Nach einer ersten Mutprobe gibt es eine Hörprobe von Ronja Räubertochter. Bei gutem Wetter geht es auf einen Spaziergang in den Wald für alle mutigen Kinder. Zu später Stunde richten sich alle ihre Lese-Schlafnische ein, und mit Taschenlampe darf so lange gelesen werden, wie die Augen es zulassen. Nach einem Frühstück werden die Kinder am Samstagmorgen zwischen 8 und 8.30 Uhr wieder entlassen. Es sind noch wenige Plätze frei, der Anlass ist kostenlos. (rle/pet)