Leiter der Entsorgung geht in Pension

Seit 20 Jahren ist Hans Peter Tobler Unternehmensleiter von Entsorgung St. Gallen. Ende August geht er nun in Pension, wie die Stadt mitteilt.

Drucken
Teilen

Seit 20 Jahren ist Hans Peter Tobler Unternehmensleiter von Entsorgung St. Gallen. Ende August geht er nun in Pension, wie die Stadt mitteilt. In kaum einem anderen Bereich habe sich in diesen Jahren die Gesetzgebung sowie das Bewusstsein der Bevölkerung mehr verändert als im Umgang mit Abfall und Abwasser, heisst es in der Mitteilung. Daher konnte Hans Peter Tobler mit seinem Team diverse grössere Projekte realisieren. Zu diesen zählen der Bau der Entstickungsanlage im Kehrichtheizkraftwerk, die Erweiterung der Deponie Tüfentobel, die flächendeckende Einführung von Unterflurcontainern und die Modernisierung des Sammelstellennetzes. Ebenfalls ein grösseres Projekt des Leiters der Entsorgung war die Sanierung der Abwasserreinigungsanlage Au samt Aufhebung der Abwasserreinigungsanlage Hätterenwald.

Es sei Tobler immer ein Anliegen gewesen, «seine» Entsorgung der Bevölkerung näherzubringen, schreibt die Stadt schliesslich. So hat er beispielsweise verschiedene Buchprojekte zu den Themen Abfall und Abwasser initiiert, darunter auch einen Wanderführer mit dem Titel «Der Steinach entlang». (pd/mke)

Aktuelle Nachrichten