Legenden sterben nie

RORSCHACH. Die Stadtmusik Rorschach widmete sich am Jahreskonzert, welches zum 36. Mal unter der Leitung von Guido Schwalt stand, den Legenden aus Musik, Kunst und Filmwelt.

Ramona Riedener
Drucken
Teilen
Begleitet von der Stadtmusik entführte Matthias Thür am Dudelsack die Zuhörenden in die schottischen Highlands. (Bild: Romana Riedener)

Begleitet von der Stadtmusik entführte Matthias Thür am Dudelsack die Zuhörenden in die schottischen Highlands. (Bild: Romana Riedener)

Am vergangenen Wochenende hat die Stadtmusik Rorschach zum traditionellen Jahreskonzert eingeladen. Unter dem Motto «Legenden» präsentierten sich die Musikantinnen und Musikanten unter der Leitung vom Guido Schwalt im gediegenen Ambiente des Carmen Würth Saals mit abwechslungsreicher Musik aus verschiedenen Stilrichtungen. Mit viel Humor und variantenreich führte Daniel Niederer alias Hans Moser, Zorro, Queen Elizabeth, Chris von Rohr und andern bekannten und berüchtigten Persönlichkeiten durchs Programm.

Letzte Ansage des Präsidenten

Legendär sind die Komponisten, Musiker, Künstler und Filmhelden, die Geschichte schrieben und ganze Generationen geprägt haben. Legendär ist aber auch Präsident Roald Aebischer, der seit zwanzig Jahren erfolgreich die Vereinsleitung der Stamuro innehat. Zum letzten Mal begrüsste er das Publikum, bevor er an der nächsten Hauptversammlung von seinem Amt zurücktreten wird. «Es war eine interessante und tolle Zeit. Jetzt aber freue ich mich, die Verantwortung abgeben zu können und als normaler Musikant in den Reihen zu sitzen.»

Auftritt des Dudelsacks

Den musikalischen Auftakt gab die Stamuro mit dem Konzertmarsch «Unter der Admiralsflagge» begleitet von der Fahnengarde in historischer Uniform. Dann ging es mit einer Visite von George Gershwin weiter. Legendäre Filmmelodien wie «Der 3. Mann» und «Die Maske des Zorro» fehlten ebenso wenig wie die Jazz Suite Walzer Nr. 2 vom russischen Komponisten Dimitri Schostakowitsch und die Ouverture aus Georges Bizets Carmen. Für ein spezielles Highlight sorgte Matthias Thür am Dudelsack mit der schottisch geprägten Melodie «Highland Cathedral».

Beatles, Queen, ABBA

Nach dem eher klassischen ersten Konzertteil, widmete sich die Stadtmusik nach der Pause der modernen Unterhaltungsmusik. Die Welt stand Kopf, als in den 1960er-Jahren die Pilzköpfe aus Liverpool die Bühne eroberten. Mit den Beatles fing eine neue Musik-Ära an. Mick Jagger rockte mit seinen Rollins Stones und Freddie Mercury mit der Kultband Queen. Nachdem die schwedische Popgruppe ABBA den Eurovision Song Contest im Jahr 1974 gewonnen hatte, landete sie mit einem Hit nach dem anderen in der Liste der Charts. Michael Jackson ging als «King of Pop» in die Musikgeschichte ein. Mit einer Auswahl der bekanntesten und beliebtesten Stücke dieser weltberühmten Musiklegenden begeisterte die Stamuro ihr Publikum. Mit dem unvergesslichen Song von Frank Sinatra «My Way» verabschiedete sie sich, aber nicht ohne in der Zugabe einer ganz besonderen Legende zu gedenken. Eine Legende, die das erfolgreiche Corps in den vergangenen Jahren musikalisch immer wieder inspiriert hat: Udo Jürgens und sein Erfolgssong «Aber bitte mit Sahne».