Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

LC Brühl trainierte in Lana

Leichtathletik Nach einer Woche intensiven Trainings in Lana (ITA) sind die Athletinnen und Athleten des LC Brühl wieder in die Schweiz zurückgekehrt. Während sechs Trainingstagen holten sie sich den letzten Schliff für die neue Saison. Dabei profitierten sie von einer ausgezeichneten Witterung und einer optimalen Infrastruktur. Die rund 50 mitgereisten Brühlerinnen und Brühler waren zuvor mit drei Kleinbussen angereist. Ein lockeres Training am Anreisetag machte den Auftakt perfekt. Den offiziellen Startschuss gab am zweiten Tag Sprinttrainer Stif Keller, der nun seit 30 Jahren Trainer des Brühler Sprintteams ist. In rund zehn Trainingseinheiten loteten die Athleten ihre Grenzen in ihren jeweiligen Spezialdisziplinen aus. Nicht zuletzt stand auch das Teambuilding im Vordergrund, denn gleich zu Beginn der Saison steht die Schweizer Vereinsmeisterschaft an. Um dort das volle Potenzial abrufen zu können, sind gegenseitige Unterstützung und Motivation unerlässlich. Die Athletinnen und Athleten treffen nun während der nächsten drei Wochen die letzten Vorkehrungen für die Saison 2017. In diesem Jahr finden nebst den nationalen Titelkämpfen auch solche auf internationaler Bühne statt. Internationale Höhepunkte werden die Weltmeisterschaften in London und die U20- und U23-Europameisterschaften sein. (js)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.