Lars Sommer in Hittnau auf dem Podest

SPORT IN DER NÄHE

Merken
Drucken
Teilen

In Hittnau fand das dritte Rennen der EKZ-Cross-Serie statt. Mit Ivo Schaffhauser, Lars und Jan Sommer waren auch drei Fahrer des BPR Raceteam RMC Gossau am Start. In der U15-Kategorie übernahm Lars Sommer zusammen mit dem späteren Sieger Dario Lillo die Spitze. Auf der fünften Runde konnte Sommer das Tempo von Lillo nicht mehr mitgehen und fuhr als Zweiter ins Ziel. Damit belegt er in der Gesamtwertung ebenfalls Rang zwei. In der U17-Kategorie griff Jan Sommer zu Beginn der letzten Runde an. In der Abfahrt nahm er aber zu viel Risiko in Kauf und stürzte. Damit verpasste er das Podest um sechs Sekunden und wurde Vierter. Ivo Schaffhauser belegte Rang 14. (pd)

Billardspieler Morosi im Final

In Lausanne und Colombier fanden die Halbfinals der diesjährigen Schweizer Meisterschaften im Einband-Billard statt. Die zehn besten Spieler aus den Ausscheidungsturnieren spielten dabei um den Einzug in den Final. Als einziger noch im Wettbewerb verbliebener St. Galler trat Giorgio Morosi in Colombier in einem starken Starterfeld an. Nach einem umkämpften Turnier musste sich Morosi am Ende nur ein Mal besiegt geben und gewann so das Turnier mit zwei Matchpunkten Vorsprung. Der Final findet am 5. Dezember in Zürich statt. (gm)

Staad im Cup-Achtelfinal gegen Freiburgerinnen

Die NLA-Fussballerinnen von Staad treten morgen im Cup-Achtelfinal gegen das 1.-Liga-Team Vuisternens/Mézières an. Anpfiff auf dem Sportplatz Vuisternens-Romont ist um 18 Uhr. Die Freiburgerinnen sind als einziges Team aus den beiden Gruppen der dritthöchsten Liga ohne Niederlage: Sechs Siegen stehen vier Unentschieden gegenüber. Dies bedeutet Rang drei. Der Aufstiegsplatz liegt nur drei Punkte entfernt. Vuisternens/Mézières hatte es in den ersten beiden Cupspielen mit Liga-Konkurrentinnen zu tun: der FC Walperswil wurde mit 4:1 besiegt, die Old Boys Basel gleich mit 7:1. Die Staaderinnen sollten also gewarnt sein. (cw)

Brühlerinnen treten auswärts gegen Zug an

Morgen treffen die NLB-Handballerinnen von Brühl auswärts auf die Zugerinnen. Anpfiff ist um 19 Uhr in der Zuger Sporthalle. Das viertplazierte Zug hat momentan vier Zähler weniger auf dem Konto als die Ostschweizerinnen. Trotzdem erwartet das Team von Martin Gerstenecker und Gallus Schlachter morgen ein umkämpftes Spiel. Bei einem Sieg könnte Brühl den Platz an der Tabellenspitze weiterhin für sich beanspruchen. (pd)

BADMINTON

NLA. Sonntag, 14.00 St. Gallen-Appenzell – Uzwil (Tal der Demut).

HANDBALL

2. Liga. Morgen, 17.00 Wittenbach/Arbon – Rheintal (Steig). 19.00 Bruggen – Romanshorn (Athletik Zentrum). 19.00 St. Otmar Espoirs – Vorderland (Kreuzbleiche).

2. Liga Frauen. Morgen, 19:30 Wil – Goldach-Rorschach (Lindenhof).

VOLLEYBALL

NLB. Morgen, 18.00 Andwil-Arnegg – Züri Unterland (Ebnet).

1. Liga. Morgen, 15.00 Andwil-Arnegg – Jona (Ebnet).

1. Liga Frauen. Sonntag, 13.00 St. Gallen – Rätia (Alte Kreuzbleiche). 16.00 Andwil-Arnegg – Wetzikon (Ebnet).