«Lampenfieber gehört dazu»

GOLDACH/RORSCHACH. Die Goldacherin Manuela Gerosa und der Rorschacher Omar Marrocco wirken als Hauptfiguren beim neuen Musical «Azzurro» mit. Die Premiere haben sie trotz Nervosität gut gemeistert.

Lea Müller
Drucken
Teilen
Die Goldacherin Manuela Gerosa spielt die Rolle der «Mimi» im neuen Musical «Azzurro» der Oberthurgauer Festspiele. (Bild: Bernhard Fuchs)

Die Goldacherin Manuela Gerosa spielt die Rolle der «Mimi» im neuen Musical «Azzurro» der Oberthurgauer Festspiele. (Bild: Bernhard Fuchs)

Manuela Gerosa ist in der Musicalbranche bereits ein «alter Hase». Die Goldacherin wirkt zum fünften Mal bei einer Produktion der Oberthurgauer Festspiele mit. Diesmal spielt sie als eine der Hauptdarstellerinnen die junge Mimi, die sich in den 60er-Jahren in Nino verliebt (siehe Kasten).

«Mimi ist ein rebellischer Teenager mit einem ganz eigenen Kopf», beschreibt Manuela Gerosa ihre Rolle. Es mache ihr Spass, sich immer wieder in neue Charakteren hineinzuversetzen. Auch wenn sie zu einer bösen Hexe werde, sagt sie lachend und weist auf ihr nächstes Projekt hin: Im Sommer ist sie beim «Zauberer von OZ» in Mörschwil zu sehen.

Vor jedem Auftritt nervös

Daneben ist sie noch bei anderen Musicalproduktionen dabei und spielt in einer Big Band. Die junge Mutter muss neben der Familie und Hobby auch noch ihren Beruf unter einen Hut bringen: Sie arbeitet 60 Prozent in einer Rheinecker Werbeagentur. Seit einem halben Jahr bereitet sie sich intensiv auf das neue Musical «Azzurro» vor. Besonders die Woche vor der Premiere sei sehr intensiv gewesen. «Aber der grosse Aufwand hat sich wirklich gelohnt», betont Manuela Gerosa. Die Premiere am 7. April in Weinfelden sei sehr gut über die Bühne gegangen. «Wir erhielten Standing Ovations und viel Lob», freut sie sich. Trotz ihrer langjährigen Erfahrung sei sie vor jedem Auftritt nervös. «Das Lampenfieber gehört einfach dazu», sagt sie.

Auch ihrem Kollegen Omar Marrocco aus Rorschach ergeht es ähnlich: «Ich bin vor den Auftritten wahnsinnig angespannt», gesteht er. «Die Reaktion des Publikums war aber überwältigend und motiviert mich sehr.» Omar Marrocco spielt zum ersten Mal in einer professionellen Musicalproduktion mit. Zuvor sammelte er Erfahrung mit verschiedenen Auftritten als Sänger. Der 23-Jährige entschloss sich, beim Casting der Oberthurgauer Festspiele teilzunehmen – und wurde mit der Rolle des «alten» Nino belohnt.

Auch in Zukunft Musicals

Omar Marrocco arbeitet als Sachbearbeiter bei einer Versicherung und kann sich dem Musical ausschliesslich in seiner Freizeit widmen. «In der Probezeit hatte ich kaum noch ein freies Wochenende. Aber für den Applaus des Publikums nehme ich das sehr gerne in Kauf», sagt er schmunzelnd. Der junge Rorschacher will auch in Zukunft bei Musicalproduktionen mitwirken.

Das Musical «Azzurro» ist noch bis am 17. April im Thurgauerhof Weinfelden zu sehen. Vom 29. April bis am 7. Mai stehen die Goldacherin und der Rorschacher dann im Pentorama Amriswil auf der Bühne.

www.otg-festspiele.ch

Aktuelle Nachrichten