Lagergruss Saya

Die Bewohner des Unterlagers Sayaris begrüssen sich mit der Formel «Saya». Alle Bewohner sind aufgeteilt in die acht Planeten des Sonnensystems: Jedem der Dörfer ist eine Farbe, eine Gottheit und eine Eigenschaft zugeteilt.

Drucken
Teilen

Die Bewohner des Unterlagers Sayaris begrüssen sich mit der Formel «Saya». Alle Bewohner sind aufgeteilt in die acht Planeten des Sonnensystems: Jedem der Dörfer ist eine Farbe, eine Gottheit und eine Eigenschaft zugeteilt.

14 Sprachen

Neben den vier Landessprachen werden im Pfadi-Bundeslager auch Moré (ein Dialekt von Burkina Faso), Georgisch, Rumänisch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Spanisch, Ungarisch, Slowakisch und Japanisch gesprochen.

Pfadi als Netzwerker

Für das IT-Netzwerk, das die acht Unterlager miteinander verbindet, stellt Huber+Suhner in Herisau die Komponenten unentgeltlich zur Verfügung. Über das Conturanet geschieht unter anderem die Einsatzplanung von Helfern.

5000 Kilo Spaghetti

Fast ein Fünftel des Lagerbudgets, 1,8 Mio. Franken, fliesst an Coop – bereits im Bula 1994 Hauptsponsor. Der Grossverteiler liefert Nahrungsmittel: Nebst Brot, Kartoffeln und Reis werden vor allem Spaghetti am meisten gegessen. 5000 Kilo finden den Weg von der Logistikzentrale in Dietikon in die Linthebene.

Gedruckter Lageralltag

Mit 20 000 Exemplaren ist die Lagerzeitschrift Profil für zwei Wochen die auflagenstärkste Tageszeitung im Linthgebiet. Die meisten Exemplare werden am frühen Morgen in die acht Unterlager verteilt.

Rekord nicht anerkannt

Die mit 370 Metern längste Hängematten-Reihe der Welt wurde vom Guinness-Buch der Rekorde nicht anerkannt. Die Zuständigen seien nicht bereit gewesen, einen Inspektor aus England nach Benken ins Unterlager 1 «360 Grad» zu schicken, berichtet Felix Rohrbach v/o Till von der Pfadi Mittelrheintal der «Linth-Zeitung».

Village global

Klimawandel, Fairtrade: Täglich besuchen bis zu 2000 Pfadis das Village global. Mit den bis zum 31. Juli angebotenen Workshops, je viermal – teils in verschiedenen Sprachen – durchgeführt, wird die internationale Dimension der Pfadfinderbewegung betont.

Eigene Solarkraft

Mit mehr als 4500 Teilnehmern ist das Unterlager 4 «Tour du monde» in Kaltbrunn das grösste Unterlager: Bis zum 2. August werden hier mehr als 100 Tonnen Essen ausgegeben. Im Turm des Lagerzentrums befinden sich ein kleines Turbinen-Wasserkraftwerk und diverse Sonnenkollektoren, die den Strom zum Betrieb einer eigenen Wasserrutschbahn liefern.

Zusammengestellt: cz

Aktuelle Nachrichten