Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Länger feiern in Markthalle

Der Stadtrat will die Öffnungszeiten im Fürstenlandsaal und in der Markthalle verlängern. Dazu ist ein Baugesuch nötig.
In der Markthalle, hier am Treff 13 Mitte Oktober, soll künftig bis um Mitternacht Musik gespielt werden dürfen. (Bild: Benjamin Manser)

In der Markthalle, hier am Treff 13 Mitte Oktober, soll künftig bis um Mitternacht Musik gespielt werden dürfen. (Bild: Benjamin Manser)

An der Parlamentssitzung im März hatte Martin Pfister eine Motion eingereicht, die den Stadtrat beauftragte, die Schliessungszeiten von Anlässen anzupassen. Weil diese in städtischen Gebäuden im Zuständigkeitsbereich des Stadtrates liegen und nicht des Parlaments, zog Pfister seine Motion wieder zurück (Tagblatt vom 27. April). Der Stadtrat nehme Pfisters Anliegen trotzdem auf, versprach er damals und bestätigt dies jetzt. «Der Stadtrat möchte die Öffnungszeiten für Anlässe im Fürstenlandsaal und in der Markthalle verlängern», heisst es in einer Mitteilung. Dazu sei ein Baubewilligungsverfahren nötig.

Während der Auflagefrist können Anwohner gegen die verlängerten Betriebszeiten Einsprache erheben. Das Baugesuch liegt bis zum 8. November öffentlich auf.

Im Fürstenlandsaal gilt heute Musik bis Mitternacht und «Polizeistunde» um 1 Uhr; neu soll Musik bis 1 Uhr und ein Ende um 2 Uhr möglich sein. In der Markthalle soll ebenfalls eine Stunde länger Musik gespielt werden können, nämlich bis Mitternacht. Anlässe müssen aber weiterhin um 1 Uhr enden. (sk/cor)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.