Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Lädelisterben: Auch das Gewerbe muss sich bewegen

«Abenteuer Selbstständigkeit», Ausgabe vom 8. März
Marcel Baur

Es scheint mir Zeit, beim «Lädelisterben» die Politik und die Stadt für einmal in Schutz zu nehmen. Die Behörden haben mit dem Forum «Zukunft Innenstadt» ein Gefäss geschaffen, in dem interessierte Kreise eingeladen sind, Wege aus dem Dilemma zu suchen. Sie hat auch ein Unternehmen beauftragt, das Einkaufsverhalten und das Potenzial der Stadtbewohner zu analysieren. Auch das Stadtparlament kümmert sich um das Problem: Es wurden erst gerade zwei Vorstösse eingereicht, die dazu Fragen stellen. Man soll der Politik gut auf die Finger schauen und sie auch rügen, aber bitte dort, wo es auch gerechtfertigt ist. Bei den Problemen des Detailhandels in der Innenstadt sind es die Interessenvertreter, die den Ball der Stadt zuschieben und sich selbst nicht bewegen.

Marcel Baur

Zilstrasse 70a, 9016 St. Gallen

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.