Kurzarbeit kurz erklärt

Für viele Arbeitgeber ist Kurzarbeit eine Chance, eine konjunkturbedingt schlechte Zeit zu überbrücken, ohne Personal entlassen zu müssen. Sie erhalten für die Tage, an denen sie die Mitarbeiter nicht beschäftigen, von der Arbeitslosenversicherung 80 Prozent der Lohnkosten.

Drucken
Teilen

Für viele Arbeitgeber ist Kurzarbeit eine Chance, eine konjunkturbedingt schlechte Zeit zu überbrücken, ohne Personal entlassen zu müssen. Sie erhalten für die Tage, an denen sie die Mitarbeiter nicht beschäftigen, von der Arbeitslosenversicherung 80 Prozent der Lohnkosten. Kurzarbeit kann aber nur für eine bestimmte Zeit beantragt werden – ab April sind es neu 18 Monate. Die Arbeitgeber müssen ausserdem an gewissen Tagen die Lohnkosten aller Mitarbeitenden übernehmen. Ab April beschränkt sich diese Belastung für die Firmen auf einen Tag im Monat. (jb).

Aktuelle Nachrichten