Kunsteisbahn lässt Tradition aufleben

RORSCHACH. Ab morgen lädt der Verein Netzwerk Rorschach zum Schlittschuhlaufen in der Eis-Arena ein. Die Kunsteisbahn steht auf dem Kiesplatz vor dem Pavillon am See und ist bis am 1. Februar geöffnet. Neu wird neben der Eisbahn auch ein Fondue-Zelt betrieben.

Alexandra Dickenmann
Drucken
Teilen
Auf dem Kiesplatz vor dem Pavillon am See entsteht aus 220 Kunststoffplatten eine Eis-Arena. (Bild: Alexandra Dickenmann)

Auf dem Kiesplatz vor dem Pavillon am See entsteht aus 220 Kunststoffplatten eine Eis-Arena. (Bild: Alexandra Dickenmann)

Auf dem Kiesplatz vor dem Pavillon am See herrscht reges Treiben: Arbeiter fahren stapelweise weisse Kunststoffplatten heran und reihen diese sorgfältig aneinander. Aus ihnen entsteht nicht etwa ein gewöhnlicher Plattenboden, sondern ein gut 300 Quadratmeter grosses Eisfeld – aufgebaut binnen eines Tages. Darauf findet morgen Freitag bis Sonntag, 2. Februar, zum zweiten Mal die Eis-Arena statt.

Bei Schulklassen beliebt

Veranstaltet wird die Eis-Arena vom Verein Netzwerk Rorschach. «Mit der Eisbahn am See möchten wir eine alte Tradition aufleben lassen», sagt Tanja Alismeno, Vorstandsmitglied des Vereins. Dass die Tradition Anklang findet, zeigen die letztjährigen Zahlen. «Wir zählten etwa 1500 Besucher in der Eis-Arena. Diese Zahl würden wir dieses Jahr natürlich gerne überbieten.» Besonders beliebt sei das Eisfeld bei Schulen. «Sechs Vormittage sind bereits für Klassen reserviert.» Für jedermann zugänglich ist die Eis-Arena ab 14 Uhr. Schlittschuhe kann man vor Ort für fünf Franken mieten.

Aufwärmen im Fondue-Zelt

Wer sich nach dem «Schlittschüelen» aufwärmen möchte, kann dieses Jahr neu das beheizte Fondue-Zelt neben der Eisbahn besuchen. «Das Zelt bietet Platz für 50 Personen. Serviert wird Käsefondue der Chäslaube Kündig.» Das Fondue-Zelt ist von 18 bis 22 Uhr geöffnet, am Wochenende zusätzlich von 11 bis 15 Uhr.

Kinder kommen in den Genuss eines Spezialprogramms: «Für sie findet jeweils am Mittwochnachmittag von 14 bis 16 Uhr eine Disco auf dem Eisfeld statt. Dann zeigen die Junioren des Eishockeyclubs Pikes aus Romanshorn ihr Können. Anschliessend dürfen sich auch alle anderen im Eishockey üben.

Vielseitige Eisbahn

Die Eisbahn ist seit Dezember 2013 im Besitz der Wiler Agentur MIG Projects und stand im vergangenen Dezember schon auf der Kellen in Tübach. Sie besteht aus 220 Kunststoffplatten und ist in der Grösse variierbar. Laut MIG Projects kann man sich auf der Bahn nicht nur auf Kufen, sondern auch in Turnschuhen sportlich betätigen – etwa bei einem Basketball- oder Hockey-Spiel. Mit Rasen überzogen eignet sie sich auch als Fussballfeld.