Kunst langsam erleben

Entschleunigung ist ein Schlagwort unserer hektischen Zeit, Slow Food als konkretes Beispiel dafür ein Renner. In einem Workshop vom kommenden Sonntag, 10 bis 12 Uhr, im Museum im Lagerhaus zeigt nun Tänzerin Susanne Daeppen, wie man durch Entschleunigung zu einer anderen Wahrnehmung von Kunst finden kann.

Merken
Drucken
Teilen

Entschleunigung ist ein Schlagwort unserer hektischen Zeit, Slow Food als konkretes Beispiel dafür ein Renner. In einem Workshop vom kommenden Sonntag, 10 bis 12 Uhr, im Museum im Lagerhaus zeigt nun Tänzerin Susanne Daeppen, wie man durch Entschleunigung zu einer anderen Wahrnehmung von Kunst finden kann.

Für den Besuch der Veranstaltung in der laufenden Ausstellung «Hedi Zuber und ihre Freunde» braucht es gemäss Ausschreibung keine Vorkenntnisse, nur einen «offenen Geist». Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Für die Teilnahme ist daher eine Anmeldung unter 071 223 58 57 oder bei info@museumimlager haus.ch nötig. (pd/vre)