KUNST: Die Spraydosen stehen bereit

Der Oertli-Brunnen auf dem Vadianplatz wird in den Frühlingsferien neu besprayt. Das Konzept dazu ist fast fertig.

Merken
Drucken
Teilen
Tino Jud, Janine Lorenz und Domenic Lang (von links) vor dem Oertli-Brunnen auf dem Vadianplatz. (Bild: Adrian Lemmenmeier)

Tino Jud, Janine Lorenz und Domenic Lang (von links) vor dem Oertli-Brunnen auf dem Vadianplatz. (Bild: Adrian Lemmenmeier)

Die Brunnenskulptur des St. Galler Künstlers Max Oertli zwischen den Neumärkten wird neu gestaltet. Wie genau sie nach den Frühlingsferien aussehen wird, ist derzeit noch offen. Man werde aber versuchen, die einzelnen Elemente von Max Oertlis Plastik hervorzuheben, statt sie mit einem grossflächigen Bild zu übersprayen. Dies sagt der Künstler Domenic Lang. Er unterstützt zwei junge Kunstschaffende bei der Umgestaltung: Janine Lorenz und Tino Jud. Ihre Konzepte wurden von einer Jury ausgewählt, der auch Max Oertlis Sohn Peo und Stadträtin Maria Pappa angehörten. Der Wettbewerb wurde vom städtischen Jugendsekretariat durchgeführt.

«Ich freue mich sehr auf die Umsetzung», sagt der 24-jährige Polygraf Tino Jud. Für ihn und die 18-jährige Janine Lorenz ist es das erste Projekt dieser Grössenordnung. Bald geht es los: Wenn das Wetter stimmt, zischen ab Samstag, 8. April, auf dem Vadianplatz die Spraydosen. Dann wird man live beobachten können, wie die jungen Künstler den Brunnen auffrischen. (al)