Kreisel Rütistrasse kommt 2012

In der Diskussion waren der Verkehr das Hauptthema. Bezüglich Erschliessung meldeten Anwohner Vorbehalte an. Bedenken hegen sie auch wegen des befürchteten Mehrverkehrs. Auch soll eine bessere Entflechtung von Auto-, Velo- und Fussgängerverkehr erreicht werden.

Merken
Drucken
Teilen

In der Diskussion waren der Verkehr das Hauptthema. Bezüglich Erschliessung meldeten Anwohner Vorbehalte an. Bedenken hegen sie auch wegen des befürchteten Mehrverkehrs. Auch soll eine bessere Entflechtung von Auto-, Velo- und Fussgängerverkehr erreicht werden. Südlich der Seestrasse plane die Primarschulgemeinde mittelfristig ein neues Schulzentrum.

Grundsätzlich seien die Quartierstrassen darauf ausgelegt, diesen auffangen zu können, sagt Stadtammann Martin Klöti. «Mit Autos sind sie nicht überlastet.» Der Auftrag sei aber erteilt worden, Knoten und Wendebereich vor dem Bahnübergang Seemoosholzstrasse nochmals zu überdenken und besser zu lösen.

Im übrigen kündigte Klöti an, dass beim Einlenker Rütistrasse in die Romanshornerstrasse 2012 ein Kreisel geplant und 2013 dann gebaut werde. An diesem Knoten hängt die Erschliessung des ganzen Quartiers. Das soll so bleiben. Der Stadtrat wolle keine weitere Strasse öffnen (Seemoosstrase).

Der Gestaltungsplan beziehe die Seestrasse nicht ein, betont Ortsplaner Hanspeter Woodtli. Diese umzugestalten, wäre Sache der Stadt. Eine direktere Erschliessung der neuen Siedlung habe man geprüft, war von Eigentümer- und Planerseite zu vernehmen. Die Situation beim Seegarten sei dafür aber ungünstig, und die Rampe wäre eher zu steil.

Das Hotel Seegarten verlöre Pavillon und Parkplätze. Die Stadt sicherte aber eine Parkierungslösung beim Spielplatz zu. Auch wäre laut Klöti eine betriebliche Erweiterung nach Süden möglich. (me)