Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

KREDIT: Ja zu Schulungspavillon im Botanischen Garten St.Gallen

Am Dienstagabend hat das St.Galler Stadtparlament 500'000 Franken für den Botanischen Garten bewilligt. Damit soll ein Schulungspavillon erstellt werden.
Eine geballte Ladung Natur aus der Luft gesehen: Links die Rorschacher Strasse mit dem neuen Naturmuseum und rechts der Brauerstrasse der Botanische Garten. Neben Beeten und Pflanznischen gut erkennbar ist links unten das dreieckige Alpinhaus, rechts oben die Glaskonstruktion von Tropenhaus, Orchideenhäusern und Anzuchtgärtnerei sowie darunter das Ziegeldach des Gebäudes mit Orangerie und Büros. (Bild: Urs Bucher - 6. Juli 2017)

Eine geballte Ladung Natur aus der Luft gesehen: Links die Rorschacher Strasse mit dem neuen Naturmuseum und rechts der Brauerstrasse der Botanische Garten. Neben Beeten und Pflanznischen gut erkennbar ist links unten das dreieckige Alpinhaus, rechts oben die Glaskonstruktion von Tropenhaus, Orchideenhäusern und Anzuchtgärtnerei sowie darunter das Ziegeldach des Gebäudes mit Orangerie und Büros. (Bild: Urs Bucher - 6. Juli 2017)

Das Geschäft war ganz und gar unumstritten. Ohne Gegenstimme sagte das Stadtparlament Ja zu einem Verpflichtungskredit über eine halbe Million Franken für den Bau eines neuen Vortrags- und Schulungspavillons beim Botanischen Garten. Sämtliche Fraktionen stellten sich hinter die stadträtliche Vorlage.

Studienauftrag mit fünf Architekten

Nach Plänen des St.Galler Architekten Tom Munz kann beim Botanischen Garten ein neuer Pavillon für Vorträge und Schulungen erstellt werden. Sein Projekt ging aus einem Studienauftrag, zu dem fünf St.Galler Architekturbüros eingeladen ­waren, als das beste hervor. Der neue Pavillon ersetzt drei sanierungsbedürftige, kleinere Anzuchthäuser zwischen dem Tropenhaus und der Anzuchtgärtnerei.

Der Botanische Garten aus der Luft gesehen: Die drei Gewächshäuser im roten Viereck werden für den neuen Schulungspavillon abgebrochen. (Bild: Urs Bucher - 6. Juli 2017)

Der Botanische Garten aus der Luft gesehen: Die drei Gewächshäuser im roten Viereck werden für den neuen Schulungspavillon abgebrochen. (Bild: Urs Bucher - 6. Juli 2017)

Eine Holzkonstruktion bildet das Gerüst des Pavillons. Gemäss Vorlage lehnt es sich unmittelbar an die Konstruktionsweise der benachbarten Gewächshäuser an. Die gesamten Baukosten werden auf 845'000 Franken ­geschätzt. Der Förderverein des Botanischen Gartens steuert 115'000 Franken bei. 180'000 Franken werden aus dem Lotteriefonds des Kantons St. Gallen erwartet, und 50'000 Franken sollen Dritte mit in Form von Beiträgen beisteuern.

Bestehendes Gebäude ist nicht dicht

Ende 2020 soll der neue Pavillon seiner Bestimmung übergeben werden. Peter Olibet sagte namens der SP/Juso/PFG-Fraktion, der Zeitplan sei nicht straff; schön wäre, wenn es schneller vorwärts ginge mit Projektierung und Bau. Ins gleiche Horn wie der Sozialdemokrat stiess auch der Freisinnige Stefan Keller. Auch ihm erscheint für die Umsetzung zu viel Zeit eingeräumt. Der bestehende Vortrags­pavillon ist gemäss Stadtrat nicht mehr zeitgemäss und hat ein undichtes Dach. (dwi)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.