Kosaken in der Christkönigskirche

STAAD. Am Sonntag, 1. Januar, dem Neujahrstag, findet um 16 Uhr in der Christkönigskirche das traditionelle Neujahrskonzert mit dem Kosakenensemble von Vladimir Ciolkovitch statt.

Drucken
Teilen
Der Kosakenchor von Vladimir Ciolkovitch singt in Staad. (Bild: zVg)

Der Kosakenchor von Vladimir Ciolkovitch singt in Staad. (Bild: zVg)

STAAD. Am Sonntag, 1. Januar, dem Neujahrstag, findet um 16 Uhr in der Christkönigskirche das traditionelle Neujahrskonzert mit dem Kosakenensemble von Vladimir Ciolkovitch statt. Auf dem Programm stehen Sakralgesänge aus Vesper und Liturgie sowie die berühmtesten ausdrucksvollen, überall beliebten Weihnachts- und Volkslieder aus Russland.

Seit bald 30 Jahren touren die Kosakensänger um Vladimir Ciolkovitch, Chorleiter an der russisch-orthodoxen Kathedrale in München, durch die Ostschweiz und Graubünden. In Staad geben sie seit vielen Jahren am Neujahrstag ein Konzert, das für viele Zuhörer längst zur Tradition geworden ist. In den vielen Jahren hat man dieses kleine, aber authentische Chorensemble immer mehr bewundern und schätzen gelernt. Im Gegensatz zu den grossen Kosakenchören treten diese Sänger eher abseits vom Mainstream auf, sind aber dafür zum Geheimtip für viele Liebhaber von russisch-orthodoxen Gesängen geworden. Mit ihren Liedern, aus tiefer Seele und mit herrlichen Stimmen vorgetragen, möchten sie die Zuhörerinnen und Zuhörer zur Besinnung anregen und die echte Tradition ihres alten russischen Kulturgutes weitergeben. Das Publikum erwartet in der Christkönigskirche ein tiefes, unvergessliches Konzerterlebnis. (loo)

Aktuelle Nachrichten