Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Konzentration am Bahnhof

ST.GALLEN. Am Bahnhof geht es plötzlich Schlag auf Schlag: Die Neugestaltungsvorlage ist auf dieses Jahr versprochen, nun soll auch der Gaiserbahnhof, innen zumindest, saniert werden. Der Schulgesundheitsdienst bekommt dadurch mehr Platz.
Andreas Nagel
Der dreigeschossige St. Galler Nebenbahnhof mit Arkade und Brückentrakt zum Hauptbahnhof, künftig alleinige Basis des Schulgesundheitsdienstes. (Bild: Ralph Ribi)

Der dreigeschossige St. Galler Nebenbahnhof mit Arkade und Brückentrakt zum Hauptbahnhof, künftig alleinige Basis des Schulgesundheitsdienstes. (Bild: Ralph Ribi)

Die Stadt schafft Ordnung in ihrem «Portfolio» und will zahlreiche Dienststellen geographisch neu verteilen. Ziel dieser Anstrengungen ist es, jene Ämter örtlich zusammenzufassen, die auch zusammengehören, sprich Synergien und damit zumeist auch Kosteneinsparungen ermöglichen.

Wassergasse 23 kaufen

So soll etwa das mittlerweile leerstehende Geschäftshaus Wassergasse 23 von der Raiffeisen- Pensionskasse erworben werden. Es würde sich gemäss Parlamentsbotschaft besonders für die neu strukturierten Sozialen Dienste eignen. Eine zweite Vorlage ans Stadtparlament betrifft die Sanierung des sogenannten Nebenbahnhofs (besser als Gaiserbahnhof bekannt). Hier soll namentlich der zusätzliche Raumbedarf des Schulamtes gestillt werden, was wiederum dank des Auszugs des Betreibungsamtes an die Unterstrasse 14 möglich wird. Dieses war die letzten 30 Jahre im ersten Stock des 1914 vom damaligen Stadtbaumeister Max Müller erstellten Gebäudes untergebracht (siehe Kasten).

Fassade wird nicht saniert

Für die Innensanierung wird ein Kredit von 3,3 Millionen Franken beantragt. Die Fassade, so schreibt der Stadtrat, bedürfe keiner weiteren Arbeiten. Sie sei 1988 renoviert worden.

Die dreigeschossige Baute ist aufgrund ihrer «herausragenden städtebaulichen Bedeutung und des wirtschaftshistorischen Wertes» im Inventar der schützenswerten Bauten aufgeführt. Entsprechend können denkmalpflegerisch bedingte Mehrkosten von 105 000 Franken einer Spezialfinanzierung belastet werden. Angepasst werden sollen die elektrischen und sanitären Anlagen, ebenso muss künftig ein hindernisfreier Zugang zu allen Stockwerken gewährleistet sein. Dafür wird ein Lift im Treppenauge eingebaut. Der Stadtrat hat die entsprechenden Planungsaufgaben an Hug Architekten aus St. Gallen vergeben.

Profitieren von der Sanierung wird der Schulgesundheitsdienst (SGD), der Raumbedarf angemeldet hat. Um die Zusammenarbeit innerhalb der verschiedenen Fachabteilungen zu verbessern, sollen Räume zusammengelegt und teils verlegt werden.

Ausbau der Schulsozialarbeit?

Zum SGD gehören der Logopädische Dienst, der Schularztdienst und der Schulpsychologische Dienst. Ebenfalls im Gaiserbahnhof domiziliert ist die Schulsozialarbeit Primarstufe. Auch sie soll ausgebaut werden, heisst es in der Parlamentsbotschaft, vorderhand allerdings erst räumlich. Es sei noch offen, ob sich «diese Veränderungen auf die Stellenprozente auswirken werden».

Im ersten Stock sodann soll nach dem Auszug des Betreibungsamtes eine gemeinsame Fachbibliothek entstehen, geplant ist ferner ein Pausenraum, zudem wird ein zusätzliches Büro für Sexualpädagogik benötigt. Die Räume im Dachgeschoss schliesslich sollen künftig fremdvermietet werden können.

Die entscheidende Verbesserung ergibt sich in der «Raumbilanz». War der SGD bislang auf zwei Standorte (an der Rosenbergstrasse befinden sich zwei weitere Therapieräume) und drei Geschosse verteilt, ist er künftig zentral an einem Standort auf zwei Etagen zu finden, was den Betrieb «erheblich» vereinfache.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.