Konfetti und kleine Kostümierte

Der Fasnachtsplausch von Femme Family im Gossauer Andreaszentrum war ein Erfolg: Etwa 150 kostümierte Kinder und ihre Eltern feierten gestern ausgelassen.

Drucken
Teilen
Der «Tanzbär» hat bei der Polonaise im Andreaszentrum wohl den Anschluss verpasst. (Bild: Kathrin Reimann)

Der «Tanzbär» hat bei der Polonaise im Andreaszentrum wohl den Anschluss verpasst. (Bild: Kathrin Reimann)

«Und jetzt klatschen wir alle in die Hände und machen den <Vögelitanz>», ruft Armin Rutz den verkleideten Kindern zu. Und die vielen Prinzessinnen, Clowns, Piraten, Globis, Häschen, Hippies und allerlei andere bunte Gestalten tanzen und klatschen kräftig mit. «Und jetzt machen wir eine Polonaise!» Armin Rutz begeisterte die Gossauer Kinder schon vor 15 Jahren und auch gestern heizte er den Fasnachtsgästen mit Akkordeon und Schlagzeug tüchtig ein.

Nach dem Tanzen lieferte sich die bunte Schar eine wilde Konfettischlacht: Ritter flüchteten vor Piraten, Superman beschützte den Teufel und spanische Tänzerinnen verfolgten einen kleinen Drachen – Hauptsache, die bunten Konfetti wirbelten durch die Luft. Im Anschluss konnte sich die närrische Schar mit Berlinern, Sirup und Apfelsaft stärken, damit sie mit neuer Energie die Konfetti vom Boden sammeln konnte, um sich damit die nächste Schlacht zu liefern. (kar)

Aktuelle Nachrichten