«Koloss von Rio» auf der Bühne

RORSCHACH. Heute in einer Woche startet der Jazzclub Rorschach mit dem Blues-Rocker Fabian Anderhub in die neue Saison. Der gebürtige Schweizer lebt heute in Kanada und macht auf seiner Europatour am 4. September auch in Rorschach halt. Mit Jeff Cascaro ist am 25.

Drucken
Teilen

RORSCHACH. Heute in einer Woche startet der Jazzclub Rorschach mit dem Blues-Rocker Fabian Anderhub in die neue Saison. Der gebürtige Schweizer lebt heute in Kanada und macht auf seiner Europatour am 4. September auch in Rorschach halt. Mit Jeff Cascaro ist am 25. September ein Souljazz-Künstler zu Gast, der nicht das erste Mal im Jazzclub auftritt. Der österreichische Gitarrist Benni Bilgeri steht am 23. Oktober mit der Sängerin Justina Lee Brown auf der Bühne. In den kälteren Monaten werden die Rhythmen heisser und exotischer: Am 6. November gibt der Bahama Soul Club mit Olvido Ruiz afrokubanischen Jazz zum besten. Ganz besonders zu empfehlen sei am 20. November der Brasilianer Ed Motta: «Dieses Konzert ist mein persönlicher Tip», sagt Andy Leumann vom Jazzclub. Ed Motta wird in seiner Heimat auch der «Koloss von Rio» genannt, und es sei ein absoluter Glücksfall, ihn in Rorschach zu haben. Das letzte Konzert dieses Jahres findet am 11. Dezember statt, wobei der Künstler noch bekannt gegeben wird.

Bereits das zehnte Jahr organisiert der Jazzclub Konzerte in Rorschach. Vergangenen Dezember fand das 100. Konzert statt. Nun soll zum zehnjährigen Bestehen ein Buch über den Jazzclub entstehen, wie Andy Leumann sagt. (jor)

Türöffnung jeweils 20 Uhr, Konzerte um 21 Uhr.