Knifflige Sache für Goldach und Winkeln

FUSSBALL. Der FC Goldach aus der 2.-Liga-Gruppe 1 empfängt morgen um 17 Uhr auf der Sportanlage Kellen den FC Buchs. Seit der Startniederlage in Triesenberg blieben die Goldacher in vier Spielen ohne Gegentor.

Merken
Drucken
Teilen

FUSSBALL. Der FC Goldach aus der 2.-Liga-Gruppe 1 empfängt morgen um 17 Uhr auf der Sportanlage Kellen den FC Buchs. Seit der Startniederlage in Triesenberg blieben die Goldacher in vier Spielen ohne Gegentor. Insbesondere die beiden Innenverteidiger Daniel Justo und Sepp Germann sowie Goalie Kevin Jung sind Garanten für eine starke Defensive. Nun kommt mit Buchs ein Gegner, der dem FC Goldach in den vier Direktbegegnungen seit dem Wiederaufstieg nur zwei Punkte zugestanden hat. Seit diesem Sommer ist bei Buchs Cecco Clemente Spielertrainer. 2011/12 spielte er bei Brühl in der Challenge League. Die Goldacher brauchen einen weiteren Heimsieg, um an der Spitzengruppe mit Montlingen, Diepoldsau und St. Margrethen dranzubleiben.

Der FC Winkeln tritt am Sonntag um 14 Uhr auswärts gegen Wattwil an. Die Toggenburger feierten am vergangenen Wochenende ihren ersten Vollerfolg dieser Saison. Sie besiegten Aufsteiger Fortuna auswärts 3:2. Damit haben sie Selbstvertrauen getankt. Nach der 2:3-Niederlage in Uzwil ist das Team von Trainer Jack Hörler gefordert. Es wird eine Reaktion nötig sein, um das Punktekonto in Wattwil erhöhen zu können. In die Mannschaft zurückkehren wird von seinem Auslandaufenthalt der Routinier Roger Kobler. (eug/nie)